Suche
  • playmoregames

Marvel's Spider-Man: Miles Morales (PS5) im Test


Die Entwickler Insomniac Games brachten mit Sony den neuen Titel "Spider-Man: Miles Morales" zum Start der neuen PlayStation 5. Jedoch erscheint das Spiel für die alte Konsole noch. Was uns erwartet, erfahrt ihr im Test zu "Spider-Man: Miles Morales".


So startet der neue Titel "Spider-Man: Miles Morales" mit einer kleinen Zusammenfassung mit den Hintergründen der aktuellen Geschichte. So beginnt die neue Handlung des Spiels direkt an die Geschehnisse des Vorgängers. Miles Morales ist mit seiner Familie gerade erst nach Harlem gezogen. Seine Mutter Rio kandidiert dort für den Stadtrat. So hat unsere Spielfigur die gleichen Fertigkeiten wie der große und bekannte Peter Parker.

Netterweise macht der letztgenannte Held erst einmal Urlaub und unsere Spielfigur darf sich als neuer Beschützer der Nachbarschaft beweisen. Wir decken nach und nach eine Verschwörung um den skrupellosen Konzern namens Roxxon auf. Die Geschichte von "Spider-Man: Miles Morales" dauert gute acht bis zehn Stunden. So zeigen die Entwickler des neuen Spiels viele Ideen und interessante Wendungen in Rahmen der Handlung.


Jedoch möchten wir nicht mehr über die Geschichte verraten. Weil die Handlung euch gut durch die verschiedenen Hauptmissionen führt. Neben den vielen und interessanten Dialogen, kommt auch in "Spider-Man: Miles Morales" die eigentliche Inszenierung dazu. So fühlt sich die Aktion in der großen Stadt sehr echt an und die Atmosphäre würde dabei von Insomniac Games gut eingefangen. Dabei schwingen wir elegant durch die Hochhausschluchten von Manhatten.

So fühlt sich die Steuerung im Spielverlauf noch einen Tick griffiger. Dabei machen die Aufgaben in der Stadt richtig Spaß und sind extrem unterhaltsam geworden. Es liegt unter anderem an der abwechslungsreichen Grafik und unserer Spielfigur. Vor allem seine Aktionen sind einfach anders als beim bekannten Spinnenmann. So besitzt der alleine Fertigkeiten seines Vorbilds, aber ab und zu fällt einfach die Routine wie bei Peter Parker.


Zudem beschränken sich die Entwickler auf die Hauptmissionen. Klar könnt ihr noch ein paar zusätzliche Missionen und Sammelaufgaben finden und neben meistern. Hierfür könnt ihr die praktische Spidey-App nutzen. Einfach darüber wischen und direkt könnt ihr eine Nebenmissionen aktivieren oder ein Verbrechen erblicken. Die Missionen sind sehr abwechslungsreich gestaltet worden. Unter anderem helft ihr den Rettungskräften oder rettet eine verschwundene Katze.

Durch das erfolgreiche Absolvieren der Missionen erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Damit könnt ihr eure Fertigkeiten in den Bereichen Kampf, Venom und Tarnung aufwerten. In "Spider-Man: Miles Morales" kann unsere Spielfigur die beiden neuen Fähigkeiten namens Venom und Tarnung nutzen. So ist Venom ein aufladbarer Energiestoß und könnt damit viele Sachen mit ermöglichen. Unter anderem könnt ihr Rätsel lösen oder bestimmte Aktionen in Gang bekommen.


Die Tarnung wiederum erleichtert das lautlose Ausschalten von Wachleuten deutlich. So könnt ihr euch bei gefährlichen Momenten einfach unsichtbar machen. Natürlich sind in "Spider-Man: Miles Morales" auch Stealth-Missionen zu finden und dank der verschiedenen Fertigkeiten richtig interessante Momente im Spielverlauf geworden. Auch die weitere Ausstattung unserer Spielfigur ist toll und ermöglichst euch viele Aktionen durchzuführen, um am effektivsten durch die Missionen zu kommen.

Wir haben zu Beginn erwähnt, dass "Spider-Man: Miles Morales" gleichzeitig für beide Sony-Konsolen erschienen ist. Spielerisch sind beide Versionen identisch. Dennoch gibt es ein paar interessante Unterschiede zu nennen. Vor allem bei der Ladezeiten. So könnt ihr durch die Schnellreise auf der PS5 direkt nach wenigen Sekunden wieder loslegen und bei der anderen Version kommt sogar ein Ladebalken. Zudem sieht die PS5-Version einfach hübscher und besitzt eine bessere Bildrate. Der Sound ist jedoch bei beiden Fassungen gleich gut.


Die Entwickler von Insomniac Games schafften mit "Spider-Man: Miles Morales" ein weiteres tolles Spiel für die aktuelle und neue Konsole zu kreieren. So macht die neue Geschichte, die neuen interessanten Fertigkeiten und die neue offene Spielwelt richtig Freude. Die Navigation durch die offene Spielwelt und auch die Kämpfe funktioniert einfach besser und einfacher. Solltet ihr die Chance haben den Titel für die neue Konsole zu spielen, dann solltet ihr einfach zu schlagen, weil die zusätzlichen Möglichkeiten sind einfach toll. Dennoch bekommen Spieler auf der PlayStation 4 ebenfalls ein gutes Spiel geboten.

Fakten:

Genre: Action

Erscheinungsdatum: 12. November 2020

Publisher: Sony Interactive Entertainment

Entwickler: Insomniac Games

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 49,99 € (PlayStation 5, PlayStation 4)

Offizielle Website: https://www.playstation.com/de

Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.

#SIEE #InsomniacGames #Marvel #PlayStation5 #PS4 #Review #Test #BeGreater #BeYourself #MilesMoralesPS5 #Spiderman

© 2014 - 2021 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert