Suche
  • playmoregames

Kingdoms of Amalur Re-Reckoning (Xbox One) im Test


Das Spiel „Kingdoms of Amalur Reckoning“ erschien damals für die Xbox 360 und Playstation 3 und wurde ein absoluter Geheimtipp. Die Verantwortlichen von THQ Nordic erwarben die Rechte und brachten den Titel überarbeitet für die aktuelle Konsolengeneration und dem PC heraus. Ob sich das Remake beweisen kann, erfahrt ihr im Test zu „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“.


Im Original war die Handlung stets der Schwachpunkt des Spiels. So erleben wir zwar eine interessante Geschichte um einen Krieg zwischen einer bösen Rasse und den Sterblichen. Die Bösen möchten die Quelle der Seelen zerstören. Jedoch versuchen die Sterblichen selber die Quelle zu nutzen, um selber einen Weg zur Unsterblichkeit zu finden. Zwar kommt stets interessante Personen in der Handlung vor, aber einfach zu viele in einer kurzen Zeit.

Dadurch werden viele Dialoge einfach nur uninteressiert weiter gedruckt. Zudem führen auch die Haupt- und Nebenmissionen eher zu einfachen Aufgaben, die einfach abgearbeitet werden und die spezielle oder Einzigartigkeit fehlt in „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“ einfach. Unter anderem müssen wir bestimmte Monster töten oder einen wichtigen Gegenstand finden und abgeben.


So geht unserer Meinung viel von der Atmosphäre des Spiels verloren. Jedoch beim Gameplay, kann der Titel enorm punkten. So könnt ihr einen Charakter in eine Richtung entwickeln und nach einer Zeit einfach wieder anders anlegen. Dadurch wird man nicht gebunden einen Charakter den man nicht mehr möchte weiterzuspielen müssen. So entscheidet ihr euch in „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“ eher in Fertigkeiten, Skills und dem eigenen Schicksal.

Dabei sind die verschiedenen Skills in drei Stufen aufgeteilt und auch die Fertigkeiten sind ebenfalls interessant aufgeteilt. Aber ein weiteres Highlight sind die Schicksale. Schicksale geben euch abschließend besonders große Boni für eure gewählte Klasse. Zudem könnt ihr euch immer wieder selber entscheiden, welche Waffen ihr auch auswählt in „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“. Hierbei zeigen die Entwickler ebenfalls viele Möglichkeiten und Varianten.


Hier könnt ihr euch völlig frei bewegen und nach den eigen Fertigkeiten bestimmte Wege eingehen. Die Kämpfe in „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“ sind eher actionlastig als wie in einem normalen Rollenspiel. Zudem könnt ihr auch die Kämpfe in Zeitlupe agieren und mit verschiedenen Aktionen sogar heftige Quick Time Event absolvieren. Dafür erhaltet ihr auch extra Erfahrungspunkte. So kämpft ihr euch eher schnell und mit vielen interessanten Momenten durch die Vielzahl an Feinden.

Für die komplette Geschichte in „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“ benötigt ihr gute 30 Stunden. Natürlich wird die Spielzeit durch die Erledigung der viele Nebenaufgaben enorm erhöht. Allerdings wurde vom Original auch die schlechte Kamera übernommen. So kann die Übersicht ab und zu verloren gehen. Auch bei der technischen Umsetzung haben die Entwickler sind alles ausgeschöpft. Zwar sehen einige Aspekte in der Grafik im Vergleich besser aus, aber auch einige wichtige Punkte, wie die Charaktermodelle sind einfach nur schwach. Der Soundtrack ist noch immer gut, aber die einige Sprecher machen einen sehr schwachen Eindruck.


Leider schaffte THQ Nordic den Sprung mit „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“ nicht ganz nach vorne. So kann die Geschichte nicht immer überzeugen, treibt euch aber dennoch gut durch die einzelnen Missionen. Beim spielerischen Punkten können die Vielfalt der Mission nicht immer überzeugen. Dafür kann die Fertigkeiten und die eigene Nutzung der Charakterentwicklung richtig gut Freude machen. So können auch Fehler bei der Entwicklung schnell geändert werden. Grafisch wäre in der neuesten Version viel mehr drin gewesen und auch mit den Sprechern wäre noch Luft nach oben. So ist „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“ kein schlechtes Spiel, aber es wäre einfach mehr drin gewesen.

Fakten:


Genre: Action & Adventure

Erscheinungsdatum: 08. September 2020

Publisher: THQ Nordic

Entwickler: Kaiko

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 18 Jahre

Preis: ab 29,99 Euro (Xbox One, PlayStation 4, Steam)

Offizielle Website: https://amalur.thqnordic.com/

Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#THQNordic #Review #Test #PlayStation4 #XboxOne #Steam #KingdomsofAmalur #ReReckoning

© 2014 - 2021 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert