Suche
  • playmoregames

Dungeons & Dragons Dark Alliance (PS5) im Test


Der Publisher Wizards of the Coast und die Entwickler von Tuque Games und Snowblind Studios brachten am 21. Juni 2021 den neuen Titel „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ für die verschiedenen Plattformen heraus. So schnappten wir uns den geistigen Nachfolger von „Baldurs Gate Dark Alliance“ und berichten euch gerne, wie sich das neue Spiel schlägt.

Im ersten Moment zeigt sich auch „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ seinen Vorgänger treu. Jedoch auf den zweiten Blick bekommt ihr neue Elemente und viele Veränderungen geboten. So bekommen wir ein Action-Rollenspiel geboten und können alleine oder mit drei weiteren Spielern gemeinsam die unterschiedlichen Dungeons erleben.

Grob kann man auch „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ beschreiben, dass ihr einige Rätsel löst und euch durch eine Vielzahl von Feinden kämpft. Die größte Neuerung im Spiel ist die neue Kameraperspektive. Statt in der Vogelperspektive zu spielen, können wir in diesem Titel erstmals von Third-Person-Perspektive agieren. So können wir gemeinsam Online spielen oder es dauert noch bisschen bis wir auch zusammen auf der Couch miteinander spielen können.


In „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ könnt ihr aus vier unterschiedlichen Helden wählen. Entweder ihr versucht den alten Helden namens Drow Drizzt Do‘ Urden, der Zwerg Bruenor, die Bogenschützin Catti-Brie und der Barbar Wulfgar. Leider befindet sich kein Magier im Aufgebot wieder. Statt auch mal Magie einzusetzen, geben euch die Entwickler nur die Chance im Nah- oder Fernkampf. In den verschiedenen Levels gibt es auch wieder viele Gegenstände zum einsammeln.

Zwar könnt ihr die vielen Gegenstände und Erfahrungspunkte einsammeln, aber erst nach Abschluss des Levels oder der Rückkehr ins Lager könnt ihr auch diese erst einmal vergleichen und einsetzen. Hier steht uns ein Händler zur Verfügung bei dem wir unsere Ausrüstung verbessern und verkaufen können. Zudem könnt ihr Fertigkeiten im Kampf auch gegen Gold eintauschen. So machen die Sachen Spaß, aber leider nicht ganz ausgereift. Unter anderem könnt ihr nicht mit anderen Spielern tauschen oder handeln.


Die Handlung des Spiels kann nicht wirklich überzeugen und gibt nur den Rahmen für die vielen Levels in „Dungeons & Dragons Dark Alliance“. Dabei zeigen sich die 21 Dungeons sehr abwechslungsreich und lädt euch stets zum Erkunden ein. So finden wir neben den bekannten Wegen auch zahlreiche versteckte Kisten, Kristalle und Sammelobjekte. Dadurch könnt ihr immer wieder ein kleines Highlight finden. Zudem könnt ihr euch auch mit einigen Rätseln herum kämpfen.

Vor allem gegen die schweren Gegnern sollte ihr in „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ unbedingt auf Teamwork setzen. Dadurch werden die Kämpfe einfacher und angenehmer. Zudem kann die grafische Leistung bei den inszenierten Zwischensequenzen wieder punkten. Außerdem kann das gute Kampfsystem für viele Highlights im Spielverlauf sorgen. So stehen euch unterschiedliche Attacken und Waffen zur Verfügung. Sogar gemeinsame Aktionen sind in den Kämpfen möglich.

Weniger gut sind jedoch die Skill-Bäume in „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ geworden. So solltet ihr viel Zeit mit diesem Teil des Spiels verbringen. Hier werdet ihr nur schwer eure Attribute gut zu verteilen und neue Fertigkeiten auszuwählen. Dafür können die Letztgenannten in Kämpfen wieder überzeugen. Zum Launch des Spiels gab es viele Fehler und Bugs, aber nach und nach sind fast alle Probleme behoben wurden. Leider sind die Gegner auch nicht immer agil und auf den höheren Schwierigkeitsgraden eher Frust als Freude auf.

So macht „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ auf alleine und in einer Gruppe viel Freude. Die Ideen und Abwechslung im Spiel sind vorhanden. So kann die Handlung nur nett unterhalten und auch einige Fehler sind ärgerlich. Aber dafür kann sich die Grafik und das Kampfsystem sehen lassen. Wer gerne mit seinen Freunden oder alleine durch die abwechslungsreiche Dungeons kämpfen will, sollte mal einen Blick auf „Dungeons & Dragons Dark Alliance“ werfen.

Fakten:

Genre: Action-Rollenspiel

Erscheinungsdatum: 21.06.2021

Publisher: Wizards of the Coast

Entwickler: Tuque Games, Snowblind Studios

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 16 Jahre

Preis: ab 29,99 Euro (PlayStation 5, PC, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series X/S)

Offizielle Website: https://darkalliance.wizards.com/de


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Test #DungeonsandDragons #DarkAlliance #Gameplay #Launch #PlayStation5 #Steam #XboxSeriesX #PS4