Suche
  • playmoregames

XCOM: Chimera Squad (PC) im Test


Der Publisher 2K Games und die Entwickler von Firaxis Games veröffentlichten am 23. April 2020 den neuen Titel "XCOM: Chimera Squad" für den PC. So sollte weiterhin in die glorreichen Fußstapfen getreten werden. Jedoch bekommt ihr mit dem neuesten Ableger viele interessante und neue Aspekte zu sehen. Mehr erfahrt ihr im Test zu "XCOM: Chimera Squad".


Die Geschichte von "XCOM: Chimera Squad" beginnt fünf Jahre später, als die Ereignisse passiert sind. So haben wir als Kommandant der Rebellion die außerirdischen Unterdrücker besiegt. Ihr könnt immer noch die Spuren des Krieges erleben und die Feinde leben jetzt mit den Menschen nebeneinander. Durch diese Tatsache entstehen weiterhin Konflikte und Spannungen auf dem Planeten. So gelangen wir als Spezialeinheit von XCOM in die Stadt City 31. Dort müssen wir für Recht und Ordnung sorgen.

Statt diese beiden schwierigen Punkte unter einen Hut zu bekommen. Wird durch einen ersten Einsatz die komplette Stadt ins Chaos geschickt. Unter anderem solltet ihr drei potenzielle Terroristengruppen herausfinden und Zusammenleben von Menschen und Aliens zu sichern. So besteht euch gleichnamige Einheit aus Menschen und Aliens. Eure Einheit besteht auch völlig verschiedenen Charakteren und Klassen. Jedoch im Vergleich zu den anderen Teilen sind alle vertont und bringen unterschiedliche Fertigkeiten und einzigartige Talente mit sich.


In "XCOM: Chimera Squad" stehen euch insgesamt elf Charaktere zur Auswahl. Jedoch könnt ihr nur vier Agenten mitnehmen und an bestimmten Punkten in der Handlung könnt ihr einen weiteren Charakter erhalten. Statt eine komplette Armee, wie in den Vorgänger, besteht eure Einheit als ein Sonderkommando. So müsst ihr keine eigene Basis erschaffen, sondern nur eure Truppe mit neuen Waffen und Rüstungen ausstatten. Vor allem solltet ihr die Entscheidungen während der Missionen immer abwägen, weil diese im späteren Verlauf das Leben in der Stadt City 31 erleichtern oder erschweren.

Die Kämpfe in"XCOM: Chimera Squad" laufen ebenfalls deutlich anders ab. Statt viel Platz auf den Schlachtfeldern zu haben, werdet ihr in diesem Titel eher mit wenig Möglichkeiten gesegnet. So sollte ihr schauen, ob sich nach der nächsten Ecke unzählige Feinde auf euch warten. Dafür haben die Entwickler ein neues Element namens "BREACH" im Peto. Die Missionen sind in einzelne Feuergefechte unterteilt. So positioniert ihr eure Einheiten an verschiedenen Punkten, um direkt in den nächsten Räumen perfekt zu agieren. Dabei übernimmt jeder Agent eine spezielle Rolle ein und schaltet schnellstmöglich die jeweiligen Gegner direkt aus.


So laufen die Kämpfe in "XCOM: Chimera Squad" nicht mehr bekannt ab, sondern wurden auch geändert. Das eigentliche Spielkonzept wird noch her genommen, aber ihr müsst jetzt euren Zug genau planen, um als Gewinner im Kampf dazustehen. Viele der Fähigkeiten eurer Agenten zielen genau darauf, die eigentliche Reihenfolge zu manipulieren. Dennoch kann es immer zu komischen Momenten sorgen, wo der Gegner mehrere Züge hat und ihr endlos warten müsst bis ihr wieder dran seid. Immerhin dadurch kommt mehr Taktik und Strategie zu tage.

Die grafische Darstellung in "XCOM: Chimera Squad" auch die Entwickler nicht viel geändert. So sieht der neueste Titel einfach bunter und farbenfroher aus. Noch immer könnt ihr der realistischen Zerstörung der Umgebungen und hervorragender Animationen von den eigenen Figuren und Gegnern bestaunen. So wirkt der Titel auch ein bisschen erwachsender als früher. Zudem sehen die Zwischensequenzen auch hübsch aus und werden im Look eines Comic gezeigt. Auch der Soundtrack und Sprecher machen einen tollen Job und hören sich stets gut an. Negativ fiel auf, dass es wieder einige kleine Mängel gibt, aber dem eigentlichen Spielverlauf kaum stören.


Für Neulinge ist "XCOM: Chimera Squad" ein richtiges tolles Spiel geworden. Durch die interessante Geschichte mit den vielen spannenden und humorvollen Dialogen werdet ihr angenehm durch die Aufgaben und Herausforderungen gelost. Die neuen spielerischen Aspekte und Möglichkeiten machen die Kämpfe richtig interessant und abwechslungsreicher. Für Fans der Reihe und den bisherigen Titel werden sich mit dem neuesten Spiel eher schwer tun. Sollten aber einen Blick auf mehr werfen. Es lohnt sich definitiv.



Fakten:


Genre: Strategie

Erscheinungsdatum: 23. April 2020

Publisher: 2K Games

Entwickler: Firaxis Games

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 9,99 € (PC)

Offizielle Website: https://xcom.com/de-DE/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #2K #2KGames #FiraxisGames #XCOM #ChimeraSquad

3 Ansichten

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert