top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

Traffic Jams (PSVR) im Test


Vertigo Games und Little Chicken Game Company veröffentlichten den witzig-chaotischen VR-Simulation „Traffic Jams“ für PlayStation VR. So erlebten wir einen abgedrehten Verkehrskontrollspaß inklusive Couch-Party-Modus. Ob sich der Spaß auch auf der PlayStation VR aufkommt, erfahrt ihr im Test zu „Traffic Jams“.

Im Spiel „Traffic Jams“ müssen wir den Verkehr regeln. So klingt es eher erst einmal langweilig. Jetzt kommt Dennis und allerhand Katastrophen ins Spiel. Er ist der beste Verkehrsregler auf dem Planeten. Auf jeden Fall glaubt er das. Die Entwickler von „Traffic Jams“ bringen euch nach und nach einem kleinen Tutorial die Regeln des Verkehrs bei. So zeigen wir mit einer Hand auf ein Auto oder einen Fußgänger und zeigen, dass sie sich bewegen oder stehen bleiben müssen.

So klingt es recht einfach, aber durch die vielen Aufgaben und ungeduldige Verkehrsteilnehmer kommt gleich viel Stress auf. Die ersten Levels sind noch leicht zu handhaben, aber nach und nach wird es immer komplexer. In der Welt von „Traffic Jams“ sind alle Ampeln ausgefallen und nun liegt es an den Spielern, den Verkehr im Angesicht ungeheuerlicher Ereignisse und schamloser Verkehrsrowdys unter Kontrolle zu halten.

Man beginnt an einer ruhigen Ecke einer Kleinstadt, doch schon bald kommen Jobangebote aus ikonischen Städten rund um den Globus, wo unhöfliche Fußgänger, ungeduldige Autofahrer und gelegentliche Meteoriten umgeleitet werden müssen, bevor ein Wutausbruch droht. Durch geschicktes Spielen erhaltet ihr viele Punkte und könnt somit schnell auf die Jagd nach dem Highscore machen. Spielerisch bekommt ihr viele lustige und abgedrehte Momente im Spielverlauf zu sehen.

Zudem ist der Humor in „Traffic Jams“ toll. Auch wenn das absolute Chaos herrscht, kommt einfach mehr Laune und Lust auf. Dafür sorgen die Entwickler mit vielen interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben und Herausforderungen. Auch im Mehrspieler-Modus kommt Freude auf. So übernimmt ein Spieler mit der VR-Brille ist der Verkehrsregler und die Mitspieler schalten sich per Handy ins Spiel zu. Die Spieler am Handy können euch nun das Leben schwer machen. Dabei steuern die Spieler den Verkehr und lassen jede Menge an verrückten Sachen entstehen, wie beispielsweise Zombies oder Meteoriteneinschläge passen.

Das erlebt ihr alles im Couch-Party-Modus in „Traffic Jams“. Die Steuerung klappt toll und macht stets viel Freude beim Spielen. Grafisch zeigen die Entwickler des Spiels sehr viel. So kommt das Spiel mit einer comicartigen Darstellung daher und könnt sogar scharfe Texturen erblicken. Hierbei zeigen die Entwickler viele Ideen und Möglichkeiten. Auch der Sound kann gefallen. Überall hören wir die Fahrer die Meckern und Fluchen. Zudem hört sich das Spiel einfach toll und gelungen an.

So macht „Traffic Jams“ richtig viel Freude mit der PlayStation VR. Durch das einfache Konzept und die vielen netten Möglichkeiten kommt richtig viel Freude alleine und mit Freunden auf. Zwar gibt es keine große Handlung, aber dafür lustige Dialoge und nette Zwischensequenzen zu sehen. Es gibt keinerlei Kritikpunkte und durchweg ein gelungenes Spiel für eure PSVR. PlayStation Plus-Mitglieder bis zum 9. September einen Rabatt von 25 % erhalten. PC-VR und Oculus Quest zum Preis von 19,99 € erhältlich und unterstützt die Cross-Buy-Option im Oculus-Store.


Fakten:

Genre: Casual Game, Party, Simulator

Erscheinungsdatum: 26. August 2021

Publisher: Vertigo Games

Entwickler: Little Chicken Game Company

Spieler: 1 - 5

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 19,99 Euro (PlayStation VR, PC-VR, Oculus Quest)

Offizielle Website: https://trafficjams-vr.com/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


Comments


bottom of page