Suche
  • playmoregames

Pathfinder: Kingmaker - Definitive Edition im Test


Fans von Rollenspielen werden sich über die beste Version von „Pathfinder Kingmaker“ freuen. So erschien die neue Version für die Konsole und hört auf den Namenszusatz „Definitive Edition“. Warum diese Fassung die Beste, erfahrt ihr in unserem Test.


Die Entwickler von Owlcat Games brachten das ursprüngliche Spiel „Pathfinder: Kingmaker“ auf dem Markt. Es handelt sich um ein klassisches Rollenspiel. So beginnen wir unsere Reise mit einem unbekannten Söldner und versuchen die bösen Taten der örtlichen Banditen zu beenden. Jedoch werden wir eher der Anführer einer neu entstandenen Nation und versuchen verschiedene Entscheidungen zu treffen.

Im Abenteuer von „Pathfinder: Kingmaker“ treffen wir auf zwölf verschiedene Gefährten. Dabei begleiten uns die Personen nach und nach und haben dazu ihre eigene Geschichte und Persönlichkeiten. Das Spiel bietet eine enorme Vielfalt an Möglichkeiten, um eure eigenen Charakter zu gestalten. Im Spielverlauf bekommt ihr unterschiedliche Spielmechaniken gezeigt und trefft auf mehr als 100 verschiedene Gegner. Zudem bekommt ihr noch zahlreiche Gegenstände zum Sammeln spendiert.


In der neuen Fassung von „Pathfinder: Kingmaker“ bekommt ihr zahlreiche weitere Inhalte geboten. So erhaltet ihr alle Erweiterung des Spiels spendiert. Wie beispielsweise neue Zaubersprüche oder zusätzliche Blut- und Gewalteffekte. Natürlich können wir auch mehr von Spielwelt erleben und neue Abenteuer erkunden. Somit erfahren wir mehr über die einzelnen Figuren. Zudem können wir auch neben der Geschichte, auch an einem unendlichen Dungeon teilnehmen. Dadurch kommt eine neue Dimension im Spiel auf.

Mit der neuen Definitive Edition von „Pathfinder: Kingmaker“ könnt ihr leicht über 100 Stunden verbringen. Jetzt sind wir mal gespannt, auf die technische Umsetzung der neuen Version. Leider gibt es in dieser Version viel Licht und Schatten zu sehen. So kann der Titel mit tollen 1080p und einer stabilen Bildrate punkten. Allerdings passieren, aber kleine Ruckler im Spielverlauf. Dafür läuft aber die Action im Spiel ohne Probleme. Leider sind die langen Ladezeiten ein Dorn im Auge. Immerhin könnt ihr hübsche Umgebungen und gut animierte Charaktere in „Pathfinder: Kingmaker“ erleben. Der Soundtrack des Spiels ist grandios geworden.


Die neue Version von „Pathfinder: Kingmaker“ ist einfach ein tolles Paket für alle Fans von Rollenspielen. Ihr werdet über Stunden an der Geschichte, den verschiedenen Charakteren und dem interessanten Gameplay verbringen. Auch die Umsetzung für die Konsole ist gut und technisch gibt es nur kleine Fehler. Dank der vielen Erweiterungen und Möglichkeiten macht der Titel noch mehr Spaß. Wer gerne das Komplettpaket von „Pathfinder: Kingmaker“ haben möchte, sollte sich unbedingt die Definitive Edition kaufen.



Fakten:


Genre: Rollenspiel

Erscheinungsdatum: 18. August 2020

Publisher: Deep Silver

Entwickler: Owlcat Games

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 49,99 Euro (Xbox One, PlayStation 4, Microsoft Windows)

Offizielle Website: https://www.deepsilver.com/de/games/pathfinder-kingmaker-definitive-edition/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#DeepSilver #OwlcatGames #RPG #XboxOne #Steam #PlayStation4 #Review #Test #Pathfinder #Kingmaker #DefinitiveEdition

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert