top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

Marvel's Spider-Man 2 (PS5) im Test


Sony und die zuständigen Entwickler von Insomniac Games brachten den zweiten Teil der erfolgreichen Reihe „Marvel's Spider-Man“ heraus. So schnappten wir uns den neuesten Titel und berichten euch gerne, was ihr im neuen Spiel namens „Marvel's Spider-Man 2“ erlebt haben. Mehr erfahrt ihr in unserem Test.


Natürlich sind wir in der bekanntesten Stadt in Amerika. Nämlich in der hübschen und sehr lebendigen Stadt New York. So schläft diese Metropole auch nicht nur bei den Bürgern und ebenfalls bei den Verbrechern. Dadurch kann Peter Parker alias Spider-Man viel zu tun in der Stadt. So tauchen viele bekannte Schurken auf und müssen natürlich in die Schranken gewissen werden. Die Handlung von „Marvel's Spider-Man“ wird auch gute 20 Stunden stets auf Trab halten und viele interessante und spielerisch stimmungsvolle Momente im Laufe der Geschichte.

Die Geschichte von „Marvel's Spider-Man 2“ beginnt mit den Hauptfiguren namens Peter Parker und Miles Morales. Sie haben natürlich die Superkräfte mit an Bord und schwingen stets durch die Häuserschluchten von New York. Zudem versuchen beide Helden stets für Gerechtigkeit zu sorgen. Im neusten Titel ist euer Gegenspieler folgender namens Kraven the Hunter.


Statt die Weltherrschaft zu erlangen, plant der Bösewicht nur alle gefangenen Superschurken wieder in der Stadt wieder frei zu lassen. So kämpfen die armen Superhelden direkt gegen eine Vielzahl an Bösen und ein Oberbösewicht wartet im Hintergrund. Zudem werdet ihr sogar auf den bekannten Schurken Venom.

So macht die Handlung von „Marvel's Spider-Man 2“ richtig Freude und dank der vielen Schurken stehen viele bekannte Figuren zur Show und können stets für unterhaltsame Momente sorgen. Zudem sind auch die beiden Helden stets in guten Dialogen zu hören und ein bisschen Privatleben ist drin.


Bereits aus dem Vorgänger bekannt schwingen wir uns von Mission zu Mission durch die hübsche amerikanischen Großstadt. Dabei zeigen die Entwickler von „Marvel's Spider-Man 2“ weiterhin eine tolle und sehr ansprechende grafische Leistung. Auch die Sprecher machen einen guten Job und hörten wir gerne die verschiedene Dialoge der Sprecher*Innen an. Dank der Integration des PS5-Controller spüren wir noch mehr von den Schwingen als früher. Mittels haptischem Feedback erhalten wir einfach mehr Rückmeldung als im Vorgänger.

Auch wenn die grafische Leistung in „Marvel's Spider-Man 2“ gut ist. Kommt es immer wieder zu kleinen Fehlern auf. Zudem sind auch die interaktiven Details eher wenig geworden. Statt mit der Spielwelt zu agieren, zeigt sich die Schönheit des Spiels eher in der Luft wieder. So haben die Entwickler des Titels sogar eine Schnellreise-Funktion eingebaut, aber das eigentliche Schwingen gehört zu den Highlights des Spiels.


Natürlich sind auch im Spielverlauf einige Gegner zu besiegen. Hierbei zeigen die Entwickler des Spiels sehr viel Vielfalt. Dank der akrobatischen Einlagen können wir verschiedene Aktionen vom Stapel lassen. Hierbei kommen sehr viele Effekte auf euch zu. Zusätzlich besitzen beide Helden über eigene Spezialfähigkeiten und Gadgets. Auch weitere Möglichkeiten schaltet ihr im Laufe des Spiels frei.

Zu Beginn von „Marvel's Spider-Man 2“ spielen sich die beiden Helden noch sehr ähnlich. Aber im Laufe der Geschichte werden die spielerischen Komponente doch unterschiedlicher. Die Entwickler des Spiels ermöglichen euch direkt mit den beiden Spielfiguren zu wechseln. Neben der gesamten Geschichte, erleben auch weitere Dramen in unterschiedlichen Momenten auch unseren beiden Helden. Zwar wurden auch die Kritikpunkte des ersten Teils angenommen. Aber die neuen Features füllen sich stellenweise auch eher aufgesetzt als integriert.


So schaffte Insomniac Games ein wirklich guten zweiten Titel für die PS5. Dank der vielen Freiheiten und Abwechslung ist „Marvel's Spider-Man 2“ ein tolles Spiel geworden. Allein die Hauptmissionen garantieren Vielfalt und Abwechslung und werden durch das reichhaltige und optionale Angebot der offenen Spielwelt sinnvoll bereichert. Die Kämpfe laufen ebenfalls gut ab, stellenweise kommt die einfache Steuerung und die Kamera uns in die Wege. Grafisch und musikalisch kann sich der Titel ebenfalls sehen und hören lassen. Wer gerne durch die Stadt New York schwingen möchte, sollte sich mal „Marvel's Spider-Man“ ansehen.



Fakten:


Genre: Action-Adventure

Erscheinungsdatum: 20. Oktober 2023

Publisher: Sony Interactive Entertainment

Entwickler: Insomniac Games

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 16 Jahre

Preis: ab 49,99 € (PlayStation 5)

Offizielle Website: https://blog.playstation.com

 

Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


Comments


bottom of page