top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

Go! Go! PogoGirl (Switch) im Test


Der Indie-Publisher Ratalaika Games und die Entwickler von Ohsat Games veröffentlichten den neuen Titel „Go! Go! PogoGirl“ für alle Platformen. So erleben wir einen interessanten und guten Ableger eines tolles Genres. Wieso das Spiel so viel Freude bereitet, erfahrt ihr in unserem Test zu „Go! Go! PogoGirl“.

PogoGirl ist ein Pogo-Champion, der auf Pogo Island lebt. Sie ist lebenslustig, glücklich und unbeschwert, aber eines schicksalhaften Abends wird ihr Lieblings-Pogo-Stick aus dem Koffer gestohlen. Verzweifelt schnappt sich Pogo Girl einen Ersatz-Pogo-Stick und nimmt die Verfolgung auf. Sie hüpft dem Dieb die ganze Nacht und den ganzen Tag hinterher - quer über die ganze Insel, um ihren Schatz zurückzubekommen und das Richtige zu tun, indem sie anderen hilft.

So beginnt das spannende Abenteuer und eine beeindruckende Herausforderung. Das Spiel wurde von einer Person entwickelt und wir können nur staunen, was ihr in „Go! Go! PogoGirl“ erlebt. Im ersten Moment bekommen wir einen Klassiker in einem netten und sympatischen Design geboten. Der Titel erinnert sehr stark an den Hit aus dem Hause SEGA. Damals dürften wir mit den blitzschnellen blauen Igel durch die bunten Levels rasen.

Das Thema der Jahreszeiten wurde gewählt, um anzudeuten, dass das Spiel über einen langen Zeitraum hinweg stattfindet, da PogoGirl den Dieb jagt, der ihren Lieblings-Pogo-Stick gestohlen hat. Innerhalb der Jahreszeiten ändert sich auch die Tageszeit, wobei der erste Level einer Jahreszeit am Morgen und der Endgegnerlevel in der Nacht stattfindet.

Das clevere Design ist so umgesetzt, dass die Spieler gute Routen für das Speedrunning finden können und es nie zu einfach ist. Wer sich Zeit für die Erkundung nehmen möchte, findet versteckte Schätze hinter falschen Wänden und vieles mehr. Die Erkundung wird gefördert, da darauf geachtet wurde, dass die Spieler die Levels frei erkunden können, ohne Angst zu haben, sich zu verlaufen!

Während des Spiels kannst du einige der bekannten Kulissen bewundern, die von klassischen 90er-Jahre-Titeln inspiriert sind. Sobald du den letzten Boss besiegt hast, wird eine zusätzliche Bonuswelt mit fünf weiteren Leveln freigeschaltet, aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Spielerisch bekommen wir einen guten Titel geboten und der Sound sowie die Grafik erinnern an den Klassiker von damals.

Im Großen und Ganzen macht der Titel richtig viel Laune und Spaß. Die Handlung kann dank der guten Umsetzung überzeugen und heute auch noch gefallen. Dank der verschiedenen Ansätze stehen viele Möglichkeiten für euch zur Verfügung. So solltet ihr „Go! Go! PogoGirl“ eine Chance geben und bekommt ein wirklich gutes Spiel für eure Konsole geboten.

Fakten:


Genre: Action, Platformer, Adventure

Erscheinungsdatum: 10. Februar 2023

Publisher: Ratalaika Games

Entwickler: Ohsat Games

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 4,99 Euro (Nintendo Switch, PS5, Xbox Series X/S, Xbox One, PS4)


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


Comments


bottom of page