Suche
  • playmoregames

DOOM Eternal: The Ancient Gods: Part One (PS4) im Test


Im Jahre 2016 gelang Bethesda und id Software eine glorreiche Rückkehr mit „DOOM“. Jetzt schicken euch die Entwickler in ein weiteres Abenteuer unter dem Namen „DOOM Eternal“ ins Rennen. Vor Kurzem erschien die erste Erweiterung namens "The Ancient Gods: Part One". Was uns erwartet, findet ihr im Test raus.


Die neue Geschichte der Erweiterung fängt direkt am Ende des Hauptspiels an. Der Krieg ist noch nicht vorbei ... Die Höllenlegionen drohen nach dem Himmel nun auch in andere Dimensionen einzudringen. Der Slayer muss zurück nach Urdak gelangen, wo er das Schicksal des Universums bestimmen wird. Im Großen und Ganzen müsst ihr in der Erweiterung in die Hölle hinabsteigt, um die Hilfe der alten Götter zu erhalten.

Natürlich endet die neue Handlung mit einem weiteren Cliffhanger, um einen weiteren Einstieg für ein neues Addon zu haben. Auch in "The Ancient Gods: Part One" haben die Entwickler wieder eine bombastisch inszenierte Geschichte auf die Beine gebracht. Fans werden sich sehr freuen darüber. So steigt vor allem nach dem Spielen, die Freude auf den zweiten Teil der aktuellen Serie.


Das eigentliche Gameplay von „Doom Eternal“ wurde nicht verändert. So dürft ihr auch in "The Ancient Gods: Part One" wieder direkt euren Gegnern ordentlich einheizen. Zudem tauchen wieder die bekannten Marauders auf und nicht nur alleine. Auch neue Bösewichte sind mit an Bord. Die verlorenen Seelen besiegter Gegner können von noch lebenden Gegnern Besitz ergreifen und machen euch somit das Leben doppelt schwer.

Passt eure Strategie an, um auf die herausfordernden neuen Bedrohungen wie stärkende Geister oder tödliche Blood Maykrs zu reagieren. Die neue Erweiterung schraubt ebenfalls am bekannten knackigen Schwierigkeit des Hauptspiels herum. So solltet ihr unbedingt einen Gang zurück schalten. Erlebt euren ewigen Kampf gegen das Böse neue Missionen. Stellt euch das Gleichgewicht wieder her und bringt die Verderbtheit ans Licht, die das Universum ins Chaos gestürzt hat.


In "The Ancient Gods: Part One" sind wir auch an neuen Schauplätzen unterwegs. Von der Plattform der UAC Atlantica Facility bis zu den Blutsümpfen der Hölle und dem von Dämonen überrannten Urdak werdet ihr an epischen neuen Orten die Dämonen das Fürchten lehren. Der Titel zeigt explodierende Effekte und tolle Licht- und Schattendarstellungen, wie das Hauptspiel. Und auch der Sound ist ebenfalls gelungen.

Die neue Erweiterung namens "The Ancient Gods: Part One" ist richtig toll geworden. So dürft ihr die neue Kampagne gute sechs Stunden erleben und werdet mit vielen interessanten und spannenden Momenten unterhalten. Sogar die Vorfreude auf den kommenden Teil wird geschnürt. Spielerisch ist die Erweiterung auf dem gleichen hohen Niveau wie das Hauptspiel. Wer gerne neue Inhalte für „Doom Eternal“ braucht, sollte sich unbedingt die erste Erweiterung herunterladen.



Fakten:


Genre: Action

Erscheinungsdatum: 20. Oktober 2020

Publisher: Bethesda Softworks

Entwickler: id Software

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 18 Jahre

Preis: ab 19,99 € (Xbox One, PlayStation 4, PC, Xbox Series X, PS5)

Offizielle Website: https://slayersclub.bethesda.net/de/the-ancient-gods


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Bethesda #Test #DLC #idSoftware #Doom #DOOMEternal #TheAncientGods #PartOne #PlayStation4 #XboxOne #Steam