Suche
  • playmoregames

Castaway Paradise (Switch) im Test


Das deutsche Entwicklerstudio namens Rokaplay veröffentlichten die neue Version von „Castaway Paradise“ für die Nintendo Switch. Das Spiel erschien bereits für viele Plattformen in den letzten Jahren. Ob der Sprung auf die Nintendo-Konsole funktioniert hat, erfahrt ihr im Test zu „Castaway Paradise“.


Die Handlung von „Castaway Paradise“ beginnt gleich mit einem heftigen Sturm und meterhohen Wellen. Dabei gerät euer Boot in Seenot und ihr gelangt zum Glück auf eine einsame Insel mitten auf dem Meer. Statt Angst zu haben auf der fremden Insel, bekommt ihr direkt die netten und sehr freundlichen Bewohner der Insel zu sehen.

Auch die Insulaner haben ein Problem. Nämlich auch die Insel wurde vom heftigen Sturm mit zerstört. So brauchen die Menschen jeder Hand die sie finden können. Natürlich lassen wir uns nicht zweimal Bitten und machen uns auf den Bewohner zu helfen. So machen wir uns auf die Bürgermeisterin zu finden und erhalten neben der Geschichte auch die ersten Aufträge. Dadurch lernen wir dann auch gleich die anderen Inselbewohner kennen und erhalten weitere Herausforderungen spendiert.


Dabei zeigen sich die Aufträge in „Castaway Paradise“ eher einfach als schwer. Unter anderem müssen wir bestimmte Gegenstand abliefern oder wir müssen verschiedene Sachen wieder reparieren. Dadurch erlangen wir auch die Fertigkeiten mit den Werkzeugen und können auch so mehr über uns erfahren. Der Hauptaugenmerk des Spiels liegt darin, sich zu Entspannen. Es gibt im Spiel überhaupt keine Gewalt. So richtet sich das Spiel eher an jüngere Spieler und an alle friedvolle Menschen.

Wir haben uns auch über Stunden mit „Castaway Paradise“ toll beschäftigen können. So geben die Entwickler auch viele Aufgaben zur Hand und lassen euch auch viel erleben. Zudem habe die Verantwortlichen des Spiels verstanden euch mit den einfachsten Sachen stets eine Freude zu schaffen und euch leicht und angenehm an die Nintendo-Konsole zu fesseln. So soll auch kein Spiel für Jedermann sein.


Im weiteren Verlauf von „Castaway Paradise“ lernen wir auch mehr Möglichkeiten für unseren eigenen Stil kennen. So können wir mit den jeweiligen Aufgaben auch neue Belohnungen in Sachen von Geld, Erfahrungspunkten und Klamotten erhalten. So könnt ihr auch euer Zuhause nach euren Möglichkeiten und Geschmack selber einstellen. Natürlich könnt ihr auch in den Shops neue Werkzeuge oder Inhalte kaufen. So könnt ihr auch weitere Orte auf der Inseln nach und nach freischalten.

Die grafische Präsentation in „Castaway Paradise“ ist einfach wunder hübsch. So sieht der Titel echt farbenfroh und gut animiert aus. Vor allem die Menüführung und verschiedenen Elemente im Spielverlauf sind liebevoll gezeichnet. Der Soundtrack hört sich im Spielverlauf auch gut an. Leider gibt es nur eine einzige Melodie. Die sonstigen Soundeffekte sind gelungen und passen gut zum Wesen des Spiels. Die Steuerung von „Castaway Paradise“ ist ebenfalls gelungen und kinderleicht gehalten.


Wer sich auf „Castaway Paradise“ einlässt, bekommt ein tolles und wunderbares Spiel für die Nintendo Switch geboten. So macht die kleine Handlung Freude und bringt euch angenehm ins Spiel hinein. Zudem stehen euch unzählige Aufgaben und Herausforderung zur Seite. Dabei werdet ihr unzählige Stunde mit dem Spiel verbringen. Dank der guten und ansprechenden Grafik kann man sich wirklich entspannen und seine Freude haben. Gerne sehen wir uns in „Castaway Paradise“ wieder.

Fakten:

Genre: Adventure, Simulation

Erscheinungsdatum: 29. April 2021

Publisher: Rokaplay

Entwickler: Rokaplay

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 0 Jahre

Preis: ab 19,99 Euro (Nintendo Switch, PlayStation 4, Android, Webbrowser, Xbox One, iOS, Microsoft Windows)

Offizieller Website: https://linktr.ee/rokaplay

Bewertung:


© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Test #Switch #NintendoSwitch #Rokaplay #CastawayParadise