Suche
  • playmoregames

Blair Witch im Test


Die Entwickler von Bloober Team brachten neben den Versionen für den PC und PS4 sowie Xbox One, auch den Titel „Blair Witch“ für die Nintendo Switch heraus. Wir wagten uns in den sagenumwobenen Wald von Burkitssville und berichten euch, wie sich die Switch-Version von „Blair Witch“ so schlägt.


So kann die Darstellung im Spiel nicht immer der Vorlage des Films mithalten. Aber immerhin wurde einige Elemente aus dem Film ins Spiel übertragen. Die Geschichte von „Blair Witch“ beginnt mit dem ehemaligen Polizeibeamten Ellis. Er begibt sich in in den mysteriösen Wäldern, um nach einem verschwundenen Jungen zu suchen. In „Blair Witch“ ist er nicht alleine unterwegs, sondern macht die Suchaktion mit seinem Schäferhund Bullet.

Die Besonderheit in der Geschichte von „Blair Witch“. Ist nämlich unsere Spielfigur selber genügend Probleme hat und während der Suche nach und nach selber verarbeitet. Dabei werden uns Spieler stets Rückblenden und vergangenen Momente eingeblendet. Jedoch dauert die interessante und stellenweise gute Geschichte nur fünf Stunden. So gehört „Blair Witch“ eher ins Genre der Action-Adventure.


Nämlich eure Hauptaufgabe liegt es, die Spielwelt nach und nach zu erkunden. Statt in verschiedene Kämpfe zu verstrickt zu werden, könnt ihr im Spiel nur euren Verstand verlieren. Aber diese Momente wird von eurem Hund stets gewarnt und gerettet. Weil ihr in „Blair Witch“ zu Bullet eine tiefe Verbundenheit aufbauen werdet. So hilft euch der Schäferhund bei der Suche enorm und kann stets mit seiner Nase wichtige Hinweise aufspüren. Dennoch solltet ihr immer wieder ein Auge auf Bullet haben, er bedeutet euch nämlich richtig viel.

Neben den vielen positiven Punkten in „Blair Witch“, gibt es auch nervige Aspekte. So die künstliche Intelligenz eures Hundes. Unter anderem werdet ihr schnell bemerken, dass der Hund anfängt zu knurren ohne das irgendwie komischen Situationen passieren könnten oder er kommt nicht bei Fuß. In den Wäldern des Spiels kommen auch schnell ein düstere Atmosphäre auf, wenn es dunkel wird. Hierbei solltet ihr auch eure Taschenlampe nutzen, um den Weg zu sehen oder euren Hund.


Die vorhandenen Rätsel und Aufgaben in „Blair Witch“ sind ebenfalls viel zu leicht und werden auch nur selten vor große Probleme stellen. Zudem kommt der bekannte Camcorder im Spiel vor. So könnt ihr euch direkt durch den düsteren Nebel navigieren. Der Schwierigkeitsgrad in „Blair Witch“ ist ebenfalls einfach gehalten und so könnt ihr euch völlig auf die Erkundung machen. Dennoch solltet ihr den Titel öfters spielen, da es immer wieder kleine Entscheidungen gibt.

Kommen wir mal zur grafischen Darstellung des Spiels. Es bezieht sich immer auf die Version für die Nintendo Switch. Hier kann „Blair Witch“ leider nicht völlig überzeugen. So sehen die Texturen einfach matschig und verwaschen aus. Das liegt bestimmt an der niedrigen Leistung der Nintendo-Konsole. Da sehen die anderen Versionen deutlich besser und detaillierter aus. Dadurch geht auch ein bisschen der guten Atmosphäre verloren, vor allem in den nebligen Passagen des Spiels. Dafür können die englischen Sprecher wieder Punkte sammeln und dank deutscher Untertitel seit ihr stets am Geschehen dabei.


So kann die Switch-Version von „Blair Witch“ eher als durchwachsen bezeichnet werden. Zwar ist die Geschichte gut erzählt und hat auch im Laufe des Spiels seine schaurigen Momente, aber die technischen Defizite sind stellenweise sehr nervig. Vor allem, wenn unser Hund einfach nicht hören will oder einfach knurrt ohne Grund. Zudem kommt noch die relativ kurze Spielzeit. Wer dennoch für die Switch ein neues Spiel mit Horrormomente braucht, sollte sich „Blair Witch“ mal näher ansehen. Solltet ihr alle Konsole besitzen, solltet ihr auch eher für die Version für die Sony oder Microsoft-Konsole entscheiden.



Fakten:


Genre: Action-Adventure

Erscheinungsdatum: 25. Juni 2020

Publisher: Bloober Team

Entwickler: Bloober Team

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 18Jahre

Preis: ab 29,99 € (Nintendo Switch, Xbox One, PlayStation 4, PC)

Offizielle Website: https://www.blairwitch.com/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Test #BlooberTeam #BlairWitch #TheGame #BlairWitchGame #BlairSwitch

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert