Suche
  • playmoregames

Alex Kidd in Miracle World DX (PS5) im Test


Die Experten von Merge Games brachten den Titel „Alex Kidd in Miracle World DX“ für alle Plattformen heraus. So erleben wir nach dem Release aus dem Jahre 1986 endlich ein Remake des Klassikers aus dem Hause SEGA. Was uns erwartet, erfahrt ihr im Test zu „Alex Kidd in Miracle World DX“.

Im Spiel übernehmen wir die Rolle von Alex Kidd und müssen unsere Heimat beschützen. Bevor wir unsere Aufgaben in Angriff nehmen können, müssen wir uns erstmals der Gefahr des großen Janken stellen. Er möchte nämlich zusammen mit seinen drei Komplizen die Welt erobern. Direkt zu Anfang nach dem Intro dürfen wir auch schon mit dem Spielen loslegen. So könnt ihr auch direkt die Grafiken ändern. Entweder ihr übernimmt die alte Grafikpracht oder nützt die neue hübsche Darstellung.

Zudem haben die Experten auch die Soundtrack überarbeitet und so hören wir auch neue Musik in unserem Abenteuer. Außerdem sind die Levels in „Alex Kidd in Miracle World DX“ alle neu überarbeitet worden. Somit finden wir auch neue Animationen im Laufe des Spiels. Zwar gibt es eine kleine Geschichte im Spiel, aber da möchten wir uns nicht darauf eingehen und schützen dadurch den Hype des Titels.

Bei der Steuerung haben die Entwickler in „Alex Kidd in Miracle World DX“ nichts gemacht. So werden die ersten Stunden im Spiel schnell zu einer frustrierenden Aktion. Weil ihr stets das richtige Timing und viel Geduld benötigt. Die Steuerung zeigt sich eher schwammig, aber wirkt dann nicht so einfach. Sollte das Spiel für euch zu schwer sein, könnt ihr sogar in den Optionen die Möglichkeit die unendliche Leben einstellen.

Ihr sammelt in „Alex Kidd in Miracle World DX“ stets immer wieder Geld ein. Damit könnt ihr euch neue hilfreiche Items kaufen. Unter anderem könnt ihr nützliche Fahr- und Flugzeuge einsetzen oder ihr könnt neue Gegenstände gegen eure Gegner einsetzen. Dadurch werden die Kämpfe ein bisschen leichter. Die Kämpfe gegen die Janken sind vielseitig und werden euch alles abverlangen. Der Umfang im Vergleich zum Original haben die Entwickler ein bisschen erweitert.

Im Großen und Ganzen ist „Alex Kidd in Miracle World DX“ ein gelungenes Remake geworden. Zwar werden sich Neulinge in den ersten Stunden sehr schwer tun, aber Fans kommen direkt in das bekannte Gefühl. Auch die Neuerungen und die Verbesserungen wirken sich im Laufe des Spiels positiv auf. Leider dauert die Handlung des Spiels nur gute sechs Stunde. Dafür bekommt ihr aber euch eine neue Grafik und neuen Soundtrack geboten. Wer gerne einen Klassiker auf der Konsole erleben möchte, sollte sich gerne mal „Alex Kidd in Miracle World DX“näher ansehen.

Fakten:

Genre: Action, Platformer, Arcade

Erscheinungsdatum: 22.06.2021

Publisher: Merge Games

Entwickler: Merge Games, SEGA

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 0 Jahre

Preis: ab 9,99 Euro (PlayStation 5, PC, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch)

Offizielle Website: https://www.mergegames.com/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Test #MergeGames #AlexxKidd #PlayStation5 #XboxSereisX #NintendoSwitch #Steam #Sega #Launch