Suche
  • playmoregames

Unravel Two (NSW) im Test


Electronic Arts veröffentlichte den neuen Titel „Unravel Two“ für die Konsolen und dem PC. So gelangten wir wieder in ein neues Abenteuer mit dem kleinen Wollmännchen namens „Yarny“. Dabei bekommt wieder ein spannende Geschichte und vor allem einen KoOp-Modus spendiert. Wir schnappten uns die neue Switch-Version des Spiels und berichten euch über die neue Umsetzung. Das neue Abenteuer von „Yarny“ beginnt sehr stürmisch. So befinden wir uns an Board eines kleinen Holzfloßes und geraten durch das Unwetter in viele Schwierigkeiten. Natürlich werden wir von den reißenden Fluten hineingerissen und werden auf eine unbekannten Insel gespült. Leider ist unsere Verbindung mit dem Faden nicht möglich. Statt traurig zu sein, kommt aus einer Kiste ein zweiter „Yarny“ heraus gebrabbelt und stets uns ab sofort zur Verfügung. Somit erleben wir gemeinsam ein neues Abenteuer in „Unravel Two“.

So kann die Fortsetzung mit einem kleinen Defizit, die Spieler nicht mehr genauso in den Bann ziehen, als im ersten Teil. Die Rede ist von einer spannenden und interessanten Handlung. Zwar kann die aktuelle Geschichte auch überzeugen, aber es fehlt einfach das neue und unverbrauchte Story. Zudem haben die Entwickler von „Unravel Two“ auf die Dialoge und weitere Elemente einer guten Atmosphäre und Stimmung verzichtet. Dadurch geht einfach viel Gefühl, was man gerne von ersten Teil in der Erinnerung hat, verloren. Dafür haben die Entwickler bei der Spielmechanik weitere gute Schritte gemacht. So könnt ihr „Unravel Two“ natürlich gut alleine spielen, aber zusammen kommt einfach ein besseres Spielgefühl auf. Weil ihr einfach gemeinsam die Herausforderungen und Aufgaben meistern könnt und gemeinsam an Ziel kommen. Auch die gemeinsame Interaktion der beiden Spielfiguren funktioniert toll. Unter anderem muss ein Spieler ein Hindernis verschieben und der andere kann darüber klettern, um ein Elemente zu aktivieren.

Die verschiedenen Ideen und Techniken sind gut aufeinander abgestimmt und lassen euch viele gemeinsame Stunden mit „Unravel Two“ verbringen. Zudem könnt ihr auf die Zeitlupe und hilfreichen Tipps zurückgreifen. Zudem kann der Titel mit einer richtig guten grafischen Präsentation aufhorchen und dabei fallen viele kleine Details auf. Zwar sieht die Grafik gut aus, aber läuft dafür nur auf 30 Bilder pro Sekunde, bei den anderen Version bei stabilen 60 Bildern. Leider sind die Ladezeiten in „Unravel Two“ für die Switch eindeutig länger geworden. Auch die verschiedenen Charaktere bewegen sich sehr angenehm und wirken dabei stets authentisch und glaubwürdig. Zudem kommt in „Unravel Two“ auch noch ein toller Sound dazu. Die Soundkulisse macht Spaß zu zuhören und fügt jede einzelne Szene im Spielverlauf in ein neues Licht und man fühlt stets mit den beiden Charakteren des Spiels mit. So bietet auch die zweite Spielfigur viele Möglichkeiten tolle und angenehme gemeinsame Rätseln zu erleben. Zudem könnt ihr die beiden Figuren und deren Farbe und Aussehen nach euren Wünschen anpassen, eine nette Idee der Entwickler.

So schafften die Entwickler von „Unravel Two“ ein gutes und spielerisch interessantes Spiel erschaffen. Leider kann die Geschichte der Fortsetzung nicht wirklich mit der tollen Handlung aufhorchen, aber dennoch werdet ihr als Spieler gut unterhalten. Dafür sorgt die gute grafische Leistung und der hervorragende Sound. Zudem ist die Steuerung wieder einfach zu erlernen und das gemeinsame Rätseln und Knobeln gehört definitiv zu den Highlights von „Unravel Two“. So solltet ihr auch auf die Switch-Version des Spiels gerne greifen. Fakten: Genre: Adventure

Erscheinungsdatum: 09. Juni 2018

Publisher: Electronic Arts

Entwickler: Coldwood Interactive

Spieler: 1 - 2

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 26,99 Euro (Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One, PC)

Offizielle Website: https://www.ea.com/de-de/games/unravel/unravel-two


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert