Suche
  • playmoregames

Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville (XB1/ PS4/ PC) im Test



Im Jahre 2009 erschien erstmals der Titel „Plants vs. Zombies“ und löste einen endlosen Kampf zwischen Pflanzen und Zombies aus. So wurden bisher zwei weitere Teile veröffentlicht. Seit einigen Tagen könnt ihr euch den neuen Ableger namens „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ für eure Konsole oder dem PC spielen. Wir machten uns auf den neuesten Titel zu spielen und euch gerne zu berichten, was euch in frischen Ableger erwartet. Ihr startet in „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ mit einer Basis und könnt von hier aus alle Funktionen und Möglichkeiten nutzen. Die Entwickler des Spiels geben euch direkt in der ersten Mission die Möglichkeit die Steuerung mit allen Inhalten zu erlernen. Bereits nach wenigen Minuten werden sich Fans des Franchise direkt wohlfühlen, weil an der niedlichen Präsentation und dem wunderbaren Humor nichts eingebüßt hat. Zu Beginn des Release des Spiels könnten wir eine hübsche Welt der Pflanzen im Halloween-Look erblicken. Somit ist für die gute grafische Präsentation alles in „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ gut gelungen.

In „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ stehen euch insgesamt 20 verschiedenen Soldatenklassen zur Auswahl. Natürlich bekommt jede Seite genau 10 Figuren spendiert. Dabei verfügt jede Figur über drei Spezialattacken. Die ihr nach und nach nutzen könnt, weil ihr eine zeitlich begrenzte Abklingzeit habt. Unter anderem könnt ihr mit einer Erbsenkanone eure Widersacher mit explodierenden Chilibohnen beschießen. Seit ihr häufiger mit einer bestimmten Charakterklasse am spielen, könnt ihr weitere Punkte für hilfreiche Upgrade sammeln, um in den Kämpfen besser gerüstet und ausgestattet zu sein. Zusätzlich könnt ihr in „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ auch auf viele Kleidungsstücken und Accessoires zurückgreifen. Dadurch können eure Figuren einen persönlichen Touch bekommen. Hierbei haben sich die Entwickler des Spiels keine Grenzen gesetzt. Somit bekommt ihr kein völlig neues System im dritten Teil des Franchise geboten, aber dafür das umfangreichste Editor der Reihe geboten. So werden sich erfahrene Spieler freuen und im Vergleich zu den Vorgängern gibt jedoch kaum Neuerungen. Vor allem fällt der dritte Teil mit einer trägeren Steuerung auf wie früher. Hier solltet ihr unbedingt die verschiedenen Klassen in „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ immer wieder testen und vergleichen, es lohnt sich bestimmt.

Vor allem in Sachen des Spielumfangs kann sich „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ richtig sehen lassen. Nach der kleinen Einführungen geben euch die Entwickler die Chance euch in den beiden Kampagne auszutoben. Hierbei bekommt ihr für jede Fraktion eine Spielzeit von vier bis fünf Stunden geboten. Leider sind die Aufgaben in den beiden Kampagnen nicht wirklich schwer ausgefallen, aber es soll auch als Training gesehen werden. Vor allem für Neulinge und Einsteiger eine prima Einstieg ins Franchise. Zwar sind die verschiedenen Figuren im Laufe der Handlung der Kampagne interessant, dafür kann die Hintergrundgeschichte nicht immer überzeugen. Dafür macht der Mehrspieler-Part von „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ mehr Freude. So könnt ihr mit Freunden euch in den verschiedenen Modi austoben. Unter anderem könnt ihr euch in einem Horden-Modus spielen und dabei euch gegen viele Feinde wehren. Hierbei solltet ihr stets eine Verteidigung machen, um den feindlichen Einheiten abzuhalten euch direkt zu attackieren. In diesen Modi kommt richtig viel Freude auf und ihr werdet euch immer wieder hier finden. Als Belohnung für eure Leistungen winken in diesem Fall zusätzliche Münzen, mit denen ihr wiederum neue Sachen kaufen könnt. Natürlich könnt ihr auch direkt in den Mehrspieler.Kampf gehen. Unter anderem können bis zu 24 Spieler gemeinsam bzw. gegeneinander antreten. Hier liegt der meiste Spaß und Frust drin. So kommen lustige und intensive Schlachten zustande, die richtig gut gelungen sind.

So schafften die Entwickler von „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ einen weiteren tollen Ableger des Franchise zu entwickeln. Zwar könnt ihr euch als Solospieler mit einer ordentlichen Kampagne kämpfen und dann geht dem Spiel auch schon die Puste aus. Jedoch für Fans des Mehrspieler-Part werden direkt ihre Freude mit dem dritten Teil haben. So stehen euch unzählige Modi und Klassen zur Verfügung. Die Duelle sind spannend und interessant, solange gute Gegner auf der anderen Seite spielen. Bei der grafischen Präsentation bekommt ihr den hervorragenden Look geboten und auch der typische Humor geht auch nicht verloren. Wer gerne den Kampf zwischen Pflanzen und Zombies erleben möchte, sollte unbedingt „Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville“ mal näher ansehen. Fakten: Genre: Action

Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2019

Publisher: Electronic Arts

Entwickler: EAV

Spieler: 1 - 24

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 29,99 € (PlayStation 4, Xbox One, PC)

Offizielle Website: https://www.ea.com/de-de/games/plants-vs-zombies/plants-vs-zombies-battle-for-neighborville


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert