Suche
  • playmoregames

Paper Mario: The Origami King im Test


Nintendo bringt uns gut 20 Jahre nach seinem fabelhaften Debüt von Papier Mario einen neuen Titel für die Switch heraus. Die Entwickler Intelligent Systems schafften einen tollen Mix aus Rollenspiel und Jump & Run. Zudem kommen weitere Faktoren und eine wunderschönen Optik dazu. Mehr über „Paper Mario: The Origami King“ erfahrt ihr im Test.


Die Geschichte von „Paper Mario: The Origami King“ dreht sich mal ein bisschen anders. So möchte eigentlich Prinzessin Peach ein große Fest feiern im Pilzpalast. Die beiden bekannten Helden Mario und Luigi sind ebenfalls eingeladen und machen sich auf den Weg. Jedoch fällt gleich was auf, dass alle Bewohner nicht da sein. Die rosa gewandete Peach steht unter dem Einfluss des Origami-Königs. Zudem wird Mario direkt in den Kerker geworfen.

Dabei trifft Mario auf seine neue Begleiterin Olivia und versuchen ebenfalls den bösen Bruder der Begleiterin zu Rechenschaft zu bringen. Diesmal ist Bowser nicht der Bösewicht in einem Nintendo-Spiel. Mehr möchten wir von der interessanten und spielerisch sehr gelungen Handlung in „Paper Mario: The Origami King“ nicht verraten. Das Königreich und vor allem der Pilzpalast sind mit großen Papierschleifen umfasst. Unsere Aufgabe liegt darin in den verschiedenen Levels die Lösung zu finden und die hübsche Prinzessin zu befreien.


So erleben wir in „Paper Mario: The Origami King“ unseren Mario als einen flachen Sticker. Die Levels sind in 3D gehalten. So sehen die Gegner und Freunde stets im Faltmuster oder in Origami zu erblicken. Die Umgebung erleben wir in Papierstil. Zudem sollten wir immer wieder reichlich Papierschnipseln dabei haben, um die vielen Löcher in Gebäude oder den Boden zu stopfen. Dadurch wird die Spielwelt wieder vereint und wir erhalten immer wieder hilfreiche Gegenstände spendiert.

Überall erleben wir die Interaktion mit Papier in „Paper Mario: The Origami King“. Auch in den Kämpfen gegen die Bossgegner. Unter anderem erleben wir eine bösartige Schere oder eine gefaltete Riesenschildkröten. Im Spielverlauf erleben wir viele verschiedene Levels und können diese jederzeit in Ruhe mit Mario erkunden. Statt nur Papierschnipsel einsammeln, können wir auch zwei weitere Fähigkeiten aktiv nutzen. Unter anderem können Springen und einen hilfreichen Hammer benutzen.


Vor allem mit dem Hammer können wir Umgebungsobjekte zerstören, um Münzen und Papierschnipsel einzusammeln. In den verschiedenen Sammelaufgaben kommen auch unsere Faltarme zutragen. Hier könnt ihr die tolle Bewegungssteuerung der Konsole nutzen. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr mit den Joy-Cons nutzt oder dem Pro Controller. So zeigen sich die Entwickler zu Beginn des Spiels, dass die Rätsel wenig sind und nach und nach noch spannender werden.

Zudem können wir mit dem Hammer auch Gegner erledigen. So kommen in „Paper Mario: The Origami King“ auch immer wieder einige Kämpfe dazu. Es gibt direkt in der Welt gelegentliche Auseinandersetzungen in Echtzeit. So schalten wir in den interessanten Gegner unseren Hammer um die Ohren. Natürlich schaltet ihr im Laufe der Handlung noch weitere Fertigkeiten frei. So passieren die meisten der Kämpfe in separaten Arena statt. Hierbei erblicken wir vier konzentrischen Kreise.


So steht Mario in der Mitte der sogenannten „Scharenschlachten“. Eure Widersacher stehen in den anderen Kreisen. So solltet ihr stets eure Auswahl gut nutzen, weil ihr meistens nur wenige Schläge in den Kämpfen habt. Durch gezielte Bewegungen mit den Kreisen und der jeweiligen Auswahl an Attacke, könnt ihr eure Gegner schneller und effektiver erledigen. Zudem habt ihr ein bestimmtes Zeitfenster um eure Aktionen zu machen. Unter anderem könnt ihr eine Vierergruppe mit einem Hammerschlag erwischen.

Die grafische Darstellung von „Paper Mario: The Origami King“ ist wirklich gelungen. So sehen die vielen bekannten Figuren und die Umgebungen einfach fantastisch aus. Die Dialoge mit den hübschen Zwischensequenzen sind ebenfalls gut geworden. Hier zeigen die Entwickler viele Ideen und Herz. Auch die Animationen sind gelungen und runden den schönen Papier-Look toll ab. Der Soundtrack und die verschiedenen Melodien gehören auch heutzutage zu den Besten und können von der ersten bis zu letzten Sekunde überzeugen.


Nintendo und Entwickler Intelligent Systems erschufen mit „Paper Mario: The Origami King“ wieder ein tolles Spiel für die Switch. So kann die neue Geschichte und einem neuen Bösewicht überzeugen. Die bekannten Figuren mit dem neuen Look und die Spielumgebung sind im Papierform einfach toll geworden. Die Kämpfe sind spannend inszeniert und können auch richtig im späteren Verlauf fordern. Wer gerne wieder mit Mario ein tolles Abenteuer erleben möchte, sollte sich unbedingt „Paper Mario: The Origami King“ kaufen.



Fakten:


Genre: Adventure , Action, Rollenspiel

Erscheinungsdatum: 17. Juli 2020

Publisher: Nintendo

Entwickler: Intelligent Systems

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 49,99 Euro (Nintendo Switch)

Offizieller Website: https://www.nintendo.de


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#PaperMario #Nintendo #Review #Test #NintendoSwitch #PaperMarioTheOrigamiKing

© 2014 - 2021 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert