top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

No More Heroes III (Switch) im Test

Die Verantwortlichen von Suda51 und Grasshopper Manufacture brachten den neuen Ableger der Reihe namens "No More Heroes III" für die Nintendo Switch heraus. So bekommen wir die Handlung weitererzählt und erlebt interessante und spannende Momente. Was uns genau erwartet, erfahrt ihr im Test "No More Heroes III". Die Handlung des Spiels ist einfach toll gemacht. Nach einer langen Selbstfindungsphase kehrt unsere Spielfigur namens Travis Touchdown in seine Heimatstadt namens Santa Destroy zurück. Jedoch passiert gleich eine heftige Alieninvasion. Der diese Drahtzieher hinter diesem galaktischen Ärgernis ist niemand anderes als der Oberkriminelle namens Jess-Baptiste VI oder besser bekannt unter Prinz FU.

Um das drohende Schicksal der Erde zu entscheiden, erstellt der fiese Prinz FU die Galaktische Superhelden-Rangliste, die aus tödlichsten Alien-Assassinen der Galaxie besteht. Da unsere Spielfigur ein großer Auftragskiller der Spitzenklasse ist, sieht es für Travis nicht gut aus. Jedoch sind wir gut vorbereitet und schlagen die fiesen Bösewichte erbarmungslos zurück. Dabei erlebten wir tolle Momente mit unserer Spielfigur. Die Verantwortlichen des Spiels sind einfach gut und halten sich nicht an bekannte Stilmittel, sondern zeigen euch einen verrückten und interessanten Ansatz. So erleben wir lustige und abgedrehte Dialoge und können mit dem Laserkatana von Travis einfach monströse Widersacher erledigen. Dabei stehen uns schwere Attacken oder leichte Angriffe zur Verfügung sowie ein brutaler Finisher gehört ebenfalls dazu.

Ab und zu kann in der ganzen Action auch leicht die Übersicht verloren gehen. Jedoch bekommt ihr viel Action und eine hohe Gewaltdarstellung geboten. Leicht ist der Titel nicht, aber immerhin gibt es drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade zu wählen. Neben der tollen Inszenierung, kann das Spiel auch mit einem großartigen Soundtrack auf sich aufmerksam machen. Zudem sind die Dialoge einfach toll und komplett abgedreht gehalten. Dabei kommen komische und sehr lustige Situationen und Momente auf. Im Spielverlauf gibt es auch ein paar Schwächen, aber durch die ganze Action geht einfach viel ineinander. Somit vergisst ihr auch den ein oder anderen Fehler. Zudem kommt eine gute deutsche Übersetzung in Form von Texten dazu. So bringen die Entwickler von Grasshopper Manufacture bringen die Nintendo Switch nicht wirklich an die Grenze. Dennoch bekommt ihr zahlreiche effektreiche Momente auf dem Bildschirm zu sehen. So läuft die Action fast reibungslos ab und die Figuren und Umgebungen sind einfach toll und völlig abgedreht.

"No More Heroes III" gehört so den Spielen die man einfach lieb oder überhaupt nichts mit anfangen kann. Wir finden den neuesten Teil der Reihe einfach herrlich und vor allem wunderbar abgedreht. So gefällt die Handlung gleich und dank der abgedrehten Charaktere und Dialoge kommt eine tolle Atmosphäre auf. Spielerisch bekommt ihr tolle Action geboten und ein paar kleine Fehler. Dafür gefallen die Grafik und vor allem der tolle japanische Soundtrack. Wer gerne den neuesten Teil der Reihe haben möchte, sollte sich gerne mit "No More Heroes III" für die Nintendo Switch lohnen. Gibt dem Spiel eine Chance, ihr werdet nicht enttäuscht.


Fakten:

Genre: Action

Erscheinungsdatum: 27. August 2021

Publisher: Suda 51, Grasshopper Manufacture

Entwickler: Grasshopper Manufacture

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 18 Jahre

Preis: ab 49,99 Euro (Nintendo Switch)

Offizielle Website: https://nmh3.com/

Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


Comments


bottom of page