Suche
  • playmoregames

Iron Harvest 1920+ im Test


Bereits im März 2018 wurde die erfolgreiche Kickstarter-Aktion zum Titel „Iron Harvest 1920+“. So wenigen Tagen veröffentlichten der Publisher Deep Silver und die Entwickler von King Art Games den fertigen Strategietitel. Wir sind sehr gespannt, wie sich der neue Titel in diesem Genre schlägt. Mehr erfahrt ihr im Test zu „Iron Harvest 1920+“.


Im Spiel schlüpfen wir in die Welt des polnischen Künstlers Jakub Różalski. So entwickelte sich die Welt nach dem Ersten Weltkrieg nicht wie bekannt. So wurde die komplette Entwicklung und Wissen direkt in die Herstellung von gigantischen Kriegsmaschinen investiert. Die Maschinen hören auf dem bekannten Namen „Mechs“. So heißen die Fraktionen in „Iron Harvest 1920+“ Polonia, Saxony und Rusviet. Diese Mächte führen einen erbitterten Krieg um die bekannten Ressourcen und neuen Technologie.

Statt auf die alte Kriegsweise mit Infanterie attackieren, könnt ihr in „Iron Harvest 1920+“ mit mächtigen Kriegsmaschinen eure Gegner angreifen. Die Entwickler von King Art Games bringen uns in der Kampagne die drei Fraktionen Polonia, Saxony oder Rusviet näher. Abwechslungsreich geht es durch die Geschichte der verschiedenen Helden und Einheiten. Unter anderem könnt ihr die Scharfschützin namens Anna Kos und ihrem Bären Wojtek kennen lernen. So besitzt jede Fraktion einen eigenen und bekannten Helden.


Natürlich besitzt jeder Held seine eigenen speziellen Fertigkeiten und kann somit viele Schlachten beeinflussen. Hierbei kommt eine interessante Komponente ins Spiel. Jede Fertigkeit kann nur eine bestimmte Zeit eingesetzt werden und muss somit gut ins Kampfgeschehen genutzt werden. Somit solltet ihr eure Taktik in „Iron Harvest 1920+“ immer wieder anpassen. Unter anderem können nämlich auch Infanterie-Einheiten gegen einen mächtigen Mech bestehen, wenn ihr die wichtigen Aspekte namens Deckung und das Rüstungssystem nutzt. So könnt ihr direkt euch verschanzen und mit gezielten Aktionen den mächtigen Gegner zum Fallen bringen.

Somit solltet ihr stets beachten, welche Einheiten sich gegenüber stehen und welche Auswirkungen die Karten und die Umgebung haben. Darum spielt sich „Iron Harvest 1920+“ sehr abwechslungsreich und spannend. Ihr könnt auch im Spiel eine Basis und verschiedene Einheiten erstellen, jedoch spielt es nur eine untergeordnete Rolle in „Iron Harvest 1920+“. So stehen euch nur drei Hauptgebäude und verschiedene Ergänzungen, wie beispielsweise einen Bunker für MG oder Minen. Wichtig im Spiel sind die Ressourcen Öl und Metall. Hier solltet ihr in den verschiedenen Karten besonders euer Augenmerk legen.


Neben der Kampagne in „Iron Harvest 1920+“, könnt ihr euch im Gefechtsmodus austoben. Hier könnt ihr gegen andere Spieler oder gegen den Computer spielen. So stehen auch verschiedene Aspekte zur Auswahl unter anderem könnt ihr die Zeit einstellen oder unterschiedliche Ziele definieren. So standen viele interessante Matches und hat durch die verschiedenen Aufgaben richtig für Freude gesorgt. So können bis zu sechs Spieler an einem Gefecht teilnehmen und viel Chaos und Spaß kommt auf.

Besonders gefiel uns in „Iron Harvest 1920+“ auch die grafische Darstellung. So könnt ihr die Umgebungen komplett zerstörbaren und ganze Stadt in Schutt und Asche liegen. Hier kommt einfach ein tolles Gefühl auf und zeigt wie sich die Entwickler mit dem Spiel beschäftigt haben. Zudem kommen flüssige Animationen und schöne Explosionseffekte zu sehen und zu hören. Bei der Sprache bekommt ihr ebenfalls viel geboten und zeigt dass die Entwickler sich sehr viel mit der Welt von Jakub Różalski beschäftigt haben.


Fans von RTS-Spielen werden mit „Iron Harvest 1920+“ verdammt viel Freude haben. Die tolle und spielerisch gelungene Kampagne macht vor allem mit den verschiedenen Fraktionen viel Spaß. So spielen sich die unterschiedlichen Einheiten sehr abwechslungsreich und stimmig. Auch das Setting ist von der ersten bis zur letzten Sekunde gelungen. Auch Neulinge sollten sich gerne „Iron Harvest 1920+“ mal näher ansehen. Grafik und Musik sind ebenfalls gelungen und runden sehr positiven Eindruck ab. Wer gerne wieder ein tolles RTS-Spiel erleben möchte, sollte sich unbedingt „Iron Harvest 1920+“ mal näher ansehen.



Fakten:


Genre: Sportspiel, Football

Erscheinungsdatum: 28. August 2020

Publisher: Electronic Arts

Entwickler: EA Tiburon

Spieler: 1 - 6

Altersfreigabe: ab 0 Jahre

Preis: ab 49,99 € (Xbox One, PlayStation 4, Xbox Series X, Playstation 5, Windows PC)

Offizielle Website: https://kingart-games.com/games/7-iron-harvest/game


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#DeepSilver #IronHarvest #KingArtGames #Review #Test #Steam #RTS

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert