Suche
  • playmoregames

Intruders - Hide & Seek (PS4/ PC) im Test


Der deutsche Publisher Daedalic Entertainment und die spanischen Entwickler namens Tessera Studios einen eher gewöhnungsbedürftigen Titel „Intruders - Hide & Seek“ für die PlayStation 4 und PS VR heraus. Dort erleben wir das Gefühl nicht mehr sicher zu sein in den eigenen vier Wänden. Durch die virtuelle Umsetzung kommt sogar noch mehr Gefühle auf. Mehr erfahrt ihr im Test zu „Intruders - Hide & Seek“. Zunächst beginnt die Geschichte in „Intruders - Hide & Seek“ eher harmonisch. So erleben wir eine normale Autofahrt durch eine grüne Gegend und erreichen bald unser luxuriöses Zuhause. Wir erleben wir eine harmonische Atmosphäre und können uns gemütlich in den Alltagssorgen wieder blicken. Dennoch kommt immer wieder ein komisches Gefühl auf. So könnte uns und der eigenen Familie passieren. Dafür installiert der Vater einen sogenannten „Schutzraum“ im Haus ein. Natürlich kommt es wieder so, wie man es nicht wünscht. In der Nach verschafften sich Unbekannte den Zugang ins Haus. So werden die Eltern als Geisel genommen und die Kinder retten sich in den neuen Raum. Dabei erinnert das Spiel „Intruders - Hide & Seek“ an bereits bekannte Filme oder Serien mit dieser Thematik. Auch in diesem Titel kann die einfache Idee komplett überzeugen und im Spiel bekommt ihr durch die VR-Brille ein bisher sehr persönliche Sichtweise auf diese Thematik geboten.

So schlüpfen wir in die Rollen der beiden Kinder, und versuchen aus dem „Schutzraum“ zu gelangen und einen Weg nach draußen zu finden, um die eigenen Eltern noch zu retten. Dabei kommen die Kinder richtig taff rüber. Sie kennen sich mit der vorhandenen Technik gut aus und wissen was zu tun ist. So bewegt ihr euch schleichend durch das große Anwesen, und versucht die Einbrecher zu finden und wo eure Eltern aktuell sind. In „Intruders - Hide & Seek“ werden aber einige Aktionen eher vorhersehbar und kann immer wieder durchschaut werden. Das eigentliche Spielkonzept wird in „Intruders - Hide & Seek“ nicht komplett neu erzählt, sondern eher in der Sichtweise neu aufgezeigt. Durch die Sicht mit der VR-Brille kommt ein dichteres und spannendes Gefühl auf, als bei anderen Spielern in der normalen Ansicht. Möchtet ihr das komplette Spielerlebnis erleben, sollten ihr eher zur Brille von Sony greifen. Als besonderen Anreiz hat man sogar einen Pulsmesser mit eingebaut. Dieses Gerät solltet ihr stets im richtigen Takt bedienen und euch sehr lange in Schränken oder sicheren Orten aufhalten. Kommt ihr in Panik, verraten ihr euch nämlich selber und die Einbrecher wissen wo ihr seid.

Die Steuerung in „Intruders - Hide & Seek“ mit der Brille wirklich stellenweise einfach zu kompliziert. Bei hektischen Situationen müsst ihr eine kleine Tastenkombination eingegeben, aber wenn es dramatisch wird, kann dies auch mal daneben gehen. Zudem kommt ein weiteres Problem auf, wenn ihr den Titel spielt. Nämlich in der Nacht ist es verdammt dunkel und auch die Taschenlampe bringt nur wenig. Allerdings ist die authentische Atmosphäre und auch die grafische Qualität im Spiel richtig hoch. Abgerundet wird alles mit dem stimmungsvollen Sound im Spiel und dadurch könnt ihr euch immer wieder gut bewegen und erahnen wo eure Feinde sind. So macht „Intruders - Hide & Seek“ vieles im Spielverlauf und der Atmosphäre richtig. Zwar ist die Geschichte und die Thematik nicht neu, wird aber vor allem mit der Brille auf eine neue Stufe gesetzt. So schlüpfen wir gerne in die Rolle der Kinder und haben uns den Aufgaben und Herausforderungen gestellt. Dadurch ist der psychologische Ansatz immer gegeben und wir achten besonders auf die Geräusche und Aktionen der Einbrecher. Grafisch und musikalisch bekommen wir im Spielverlauf viel geboten und sind stellenweise froh, wenn wir wieder die Brille abnehmen können. So ist „Intruders - Hide & Seek“ wirklich interessant und bringt viele Spieler in richtige Angstmomente. Wer sich traut, sollte dem Spiel eine Chance geben. Fakten:

Genre: Action, Horror, Adventure

Erscheinungsdatum: 13. Februar 2019

Publisher: Daedalic Entertainment

Entwickler: Tessera Studios

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 18 Jahre

Preis: ab 15,99 Euro (PlayStation 4, PS VR, PC)

Offizielle Website: https://www.daedalic.com/intruders

Bewertung:








© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert