Suche
  • playmoregames

Deponia Doomsday (PS4/ XB1/ PC/ NSW) im Test


Der deutsche Publisher und Entwickler Daedalic Entertainment brachte vor einigen Tagen auch den neuen Titel namens „Deponia Doomsday“ auf der PlayStation 4 und der Xbox One heraus. So können Konsolenspieler endlich weiter erleben, wie das Abenteuer mit Rufus weitergeht. Mehr erfahrt ihr im Test zu „Deponia Doomsday“.

Erschrocken wacht Rufus in seinem Bett auf Deponia auf. War das ein Traum oder doch eine Vision? Glücklicherweise kann Rufus dies sogleich überprüfen, denn der skurrile Professor McChronicle hat einige Zeitanomalien ausfindig gemacht. Praktisch, dass Rufus eine Zeitmaschine findet und sich sofort aufmachen kann, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gehörig durcheinanderzubringen.


Natürlich möchten wir keine weiteren Details der lustigen und spaßigen Geschichte von „Deponia Doomsday“ verraten. Ihr solltet schon selber erleben, wie die Sache mit der Zeitmaschine wird. So werdet ihr stets im Spielverlauf mit Rufus auf Unmengen von kniffligen und amüsanten Rätseln. Stets solltet ihr den richtigen Gegenstand haben und immer wieder die Umgebungen toll ansehen. Dabei könnt ihr auch durch große Areale schauen, und stets hilfreiche und nützliche Gegenstände finden.

Im weiteren Spielverlauf zeigen euch die Entwickler stets den Umgang mit Zeitebenen und Portalen. Vor allem wird alles stets gut und lustig erklärt. So werdet ihr im Laufe von „Deponia Doomsday“ auch wieder auf seine bekannte Begleiterin Goal treffen. Auch im weiteren Spielverlauf kommen weitere interessante und spannende Figuren auf uns treiben die gute und stimmungsvolle Geschichte stets angenehm und unterhaltsam voran. Auch bei der Gestaltung haben die Entwickler des Spiels schon wieder einiges auf die Beine gestellt.

So erschufen die Entwickler in „Deponia Doomsday“ wieder ein tolles Spiel für das Genre Point & Click-Adventures. Hier könnt dabei einfach auf die Sachen zeigen und diese natürlich anklicken und abwarten was passiert. Vor allem der Humor und die lustigen Situationen und Ereignisse sind einfach klasse geworden. Auch neue Hilfsmittel werden Spieler erleben können. So könnt ihr gleichzeitig Anzeige aller Möglichkeiten innerhalb eines Raumes und die Option sehen. Dennoch könnt ihr auch die alte und bekannte Spielweise in „Deponia Doomsday“ nutzen. Vor allem kann die grafische Präsentation in „Deponia Doomsday“ wieder einmal überzeugen. So erblickt ihr stets handgezeichnete Schauplatz und deren Qualität ist sehr beeindruckt. Vor allem könnt ihr überall viele nette und liebevoll gezeichnete Details sehen. Der witzige Zeichenstil unterstützt die gewollte Verschrobenheit der Charaktere und deren Animationen. So ist die Umsetzung richtig gut geworden und kann sogar heutzutage auf den Konsolen überzeugen. Die instrumentale Musik wird in der Szene neu eingesetzt und verursacht so eine stimmungsvolle und spannende Atmosphäre. Vor allem solltet ihr auch die Texte der Figuren stets beachten.

Im Großen und Ganzen bringen euch die Verantwortlichen von Daedalic Entertaiment eine verdammt gute Umsetzung für PlayStation 4 heraus. Mit seinem wunderbaren und stellenweise sehr lustigen Humor, schafft es „Deponia Doomsday“ jederzeit einen Lacher beim Spieler zu erzeugen. Dadurch wird die Geschichte des Spiels stets unterhaltsam dargestellt und verzaubert euch für eine gute Weile. Die Steuerung wurde unserer Meinung sehr gut umgesetzt. Dennoch benötigt ihr eine gewisse Zeit, um alles zu verinnerlichen. Ab und zu können euch die Rätsel ein bisschen länger beschäftigen, da nicht immer der logische Weg der Richtige ist. Zum Schluss kann euch nur sagen, holt euch den Titel „Deponia Doomsday“ für die PS4 und Xbox One. Fakten: Genre: Adventure

Erscheinungsdatum: 27. Februar 2019

Publisher: Daedalic Entertaiment

Entwickler: Daedalic Entertaiment

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 19,99 Euro (PlayStation 4, PC, Xbox One, Nintendo Switch)

Offizielle Website: https://www.daedalic.com/deponia


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert