Suche
  • playmoregames

Bleeding Edge (XB1/ PC) im Test


Jeder kennt die Entwickler von Ninja Theory, sie waren für zahlreiche interessante und gute Spiele verantwortlich. Statt sich an bekanntes Franchise zu entwickeln, gehen die britischen Entwickler einen komplett neuen Weg. So wurde nämlich „Bleeding Edge“ ein richtiger Mehrspieler-Titel für die Xbox One und Windows PC. Was uns im Spiel erwartet findet ihr in unserem Test.


So ist der Markt an guten Online-Mehrspieler-Hit bisher richtig gut gefüllt, unter anderem gehört definitiv „Overwatch“ zu den beliebtesten Spielen in diesem Genre. Die Entwickler von Ninja Theory versuchen mit dem neuen Titel „Bleeding Edge“ ein Stück des Kuchens zu erhalten. Im Spiel seid ihr mit vier Spielern in einem Team unterwegs und könnt euch in zwei unterschiedlichen Spielmodi gegen ein anderes Team messen.

So könnt ihr in „Zielkontrolle“ immer wieder auftauchende Punkte mit euren Kollegen einnehmen und versucht dadurch viele Punkte zu erhalten. In „Energiesammlung“ müsst ihr als Team schnellstmöglich viele Kanister mit Energie zerstören und den Inhalt am Sammelpunkt abgegeben. Zwar wirken die beiden Spielmodi in „Bleeding Edge“ nicht besonders originell. Treiben euch aber gemütlich durch die verschiedenen Karten und zeigen euch überall genügend Action. So stelle ich gerne ein paar interessante Charaktere des Spiels vor. Dabei ist zu achten, dass es drei Klassen namens Schaden, Unterstützung und Verteidigung gibt.


Unter anderem gibt Gizmo einen Charakter mit einem mächtigen Maschinengewehr. So zeigen die Entwickler von Ninja Theory viele Ideen und Kreativität bei der Gestaltung ihrer verschiedenen Charaktere. Besonders erwähnenswert sind die Tatsachen, dass ihr eure Kämpfe in „Bleeding Edge“ ein bisschen angeht als wie bei der Konkurrenz. So besitzen die Charaktere beim Nahkampf eine spezielle Fertigkeit. Habt ihr einen Gegner in euer Kombo, kann dieser nur via Konter oder Ausweichen entkommen. Jedoch benötigt das Ausweichen notwendige Ausdauerpunkte. Vor allem solltet ihr als Team im Spielverlauf agieren.

Weil ansonsten ein dezimiertes Team in einem Duell keine Chance mehr hat. Auch ein Alleingang ist in „Bleeding Edge“ nicht mit Erfolg behaftet.So sind euch die beiden Spielvarianten auf dem gemeinsamen Teamwork ausgelegt. Solltet ihr als Team gewinnen steigt ihr nach und nach im Rang nach oben auf. Durch einen verbesserten Rang schaltet ihr neue Mods frei. Damit könnt ihr eure Helden besser ausrüsten und nach Wünschen anpassen. Somit stehen experimentierfreudige Spieler können sich somit viel Zeit beschäftigen, bis der Wunschspielfigur fertig zusammengespielt ist. Natürlich könnt ihr euch auch optisch verändern und nach Einzigartigkeit Ausschau halten.


Zudem wichtig, ihr könnt euch für beide Änderungen entscheiden und müsst nicht nur auf die Fertigkeit oder dem Aussehen Rücksicht nehmen. Spielerisch bekommt ihr in „Bleeding Edge“ eine gut ausbalancierte Riege an Helden. So kam nie ein Charakter als besonders stark oder dominant vor. Dadurch sind faire und spannende Matches garantiert. So könnt ihr via Chat mit euren Spielern oder Freunden kommunizieren, um stets eine Chance in den Partien zu haben. Den meisten Spaß bekommt ihr im Spiel, wenn sich gleich zwei gute Teams aufeinander treffen. Jedoch gibt es immer wieder Spieler die einfach während der Partie gehen.

Wir haben in der letzten Zeit immer wieder einen Blick auf „Bleeding Edge“ geworfen. Und dachten uns, dass der Titel vielleicht ein neuer Hit werden kann. Jedoch durch den geringen Umfang und der schon sehr bekannten Spielelemente, kann sich der Titel nicht besonders aus der Maße hervorheben. Immerhin geht die Action schnell von der Hand und die verschiedenen Charaktere mit den speziellen Fertigkeiten macht für eine gewisse Zeit richtig Laune. Solltet ihr Besitzer des Game Pass sein, dann könnt ihr euch gerne den Titel herunterladen kostenlos. Für den aktuellen Stand von „Bleeding Edge“ wurden wir die Vollpreisversion nicht kaufen.



Fakten:


Genre: Action

Erscheinungsdatum: 23. März 2020

Publisher: Xbox Game Studios

Entwickler: Ninja Theory

Spieler: 1 -8

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 29,99 Euro (Xbox One, Windows 10)

Offizielle Website: https://www.bleedingedge.com/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #BleedingEdge #NinjaTheory #XB1 #XboxOne #Windows10 #GamePass

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert