top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

Tour de France 2021 (PS4) im Test


Nacon und die Entwickler von Cyanide Studios brachten in diesem Jahr einen weiteren Ableger des berühmtesten Radrennen der Welt heraus. Das neue Spiel hört auf den Namen „Tour de France 2021“ und erschien für die Konsolen und dem PC. Welche Neuerungen und Änderungen ihr warten könnt, erfahrt ihr im Test zu „Tour de France 2021“.

Normalerweise sind Spielreihen die jedes Jahr erscheinen immer mit nur wenigen Neuerungen behaftet. Jedoch zeigen die Entwickler bei den beiden letzten Titeln, dass viele Änderungen stets gemacht worden sind. So waren wir jetzt gespannt, welche Neuerungen in „Tour de France 2021“ schlummern.

So wurden wir in den vergangenen Jahren immer wieder im Hauptmenü auf die Neuerungen gleich aufmerksam gemacht. Leider haben die Entwickler in diesem Jahr auf dieses nette Feature verzichtet. So fiel uns beim Starten des Rennens was Neues auf und auch die verbesserte grafische Leistung. Die Bewegungen des Fahrers wurden richtig hübsch gemacht. So könnt ihr jetzt die sich abzeichnenden Muskeln und Sehnen an den Beinen und auch die Animationen bei der Kurvenlage erblicken.

Auch wenn das Spiel „Tour de France 2021“ nicht für die neuen Konsolen erschien. Zeigen die Entwickler auch mit der verkürzten Ladezeit auch weitere angenehme Punkte in Sachen Technik. Auch die weitere Grafik kann sich sehen lassen und rundet einen guten grafischen Eindruck ab. Jedoch kommt eine Kritik auf, wieso die Entwickler nicht ein paar Gesichter ins Fahrerfeld zu erstellen. Weil andere Hersteller mit jedem Spiel immer wieder neue Animationen sind Spiel zu bringen, sind die Entwickler in „Tour de France 2021“ ein bisschen mehr Mühe geben können.

Vor allem, wenn die Zuschauer am Straßenrand diese kleinen Aspekte bereits besitzen. Immerhin sind auch viele bekannte Fahrer und Teams in neuesten Ableger zu finden. Beim Inhalt haben die Entwickler wieder neue Strecken und Rundfahrten mit eingebaut. Unter anderem könnt ihr die Giro di Como, Paris-Nizza und dem Critérium du Dauphine dabei. Natürlich könnt ihr auch wieder an der großen Rundfahrt namens Tour de France teilnehmen. Hier sind sogar drei offiziell lizenzierte Strecken mit echten Namen und detailliert nachgebauten Etappen dabei.

Außerdem warten noch weitere klassische Eintagesrennen im Spielverlauf auf euch. Leider fehlten immer noch die weiteren großen Rundfahrten von Giro d’Italia und Vuelta. Aber vielleicht mal als kommendes Extra für neue Ableger geplant. Bei der Auswahl an Spielmodi hat sich im Jahr 2021 ebenfalls nichts getan. So könnt ihr weiterhin ein Einzelrennen fahren oder die genannten Rennen ausprobieren. Der umfangreichste Modus in „Tour de France 2021“ ist der bekannte Profiteam-Modus. Hierbei führt ihr ein eigenes Team an die Weltspitze.

Zudem könnt ihr auch im Pro-Kapitän-Modus und dort könnt ihr dann verschiedene Herausforderungen mit einzelnen Fahrer probieren. Unter anderem müsst ihr eine vorgegebene Platzierungen oder den Rennsieg einfahren. Dabei läuft das gleiche Spielkonzept wie beim Vorgänger ab. Ihr könnt euch über eine übersichtliche Oberfläche und dem bekannten Ego-Ansicht wieder fahren. Leider sind in „Tour de France 2021“ auch einige Spielmodi nicht mehr dabei. Unter anderem könnt ihr den Modus Herausforderung und Cycling-Series nicht mehr spielen sowie auch der Online-Modus ist weg. Immerhin könnt ihr euch auf einer Konsole weiterhin duellieren.

Die neue Ausgabe von „Tour de France 2021“fällt eher durchwachsen aus. Im Gegensatz zum Vorgänger wurde einige Elemente gestrichen und die Neuerungen und Verbesserungen halten sich eher charmant zurück. So entstehen teilweise tolle und taktische Rennen, dank der neuen Möglichkeiten und dem bekannten Egoperspektive. Die Grafik ist nur minimal verbessert wurden und sieht in vielen Bereichen besser aus. Zudem wurde die Ladezeit verkürzt, aber die Gesichter der Fahrer könnten endlich mal integriert werden. Dafür kann der Sound und die anderen akustischen Elemente überzeugen und eine glaubwürdige Stimmung erzeugen. Wer gerne wieder mit seinem Team der Sieger werden möchte, sollte sich gerne mal „Tour de France 2021“ näher ansehen.


Fakten:

Genre: Sportsimulation

Erscheinungsdatum: 3. Juni 2021

Publisher: Nacon

Entwickler: Cyanide Studios

Spieler: 1 - 2

Altersfreigabe: ab 0 Jahre

Preis: ab 49,99 Euro (PlayStation 4, Xbox One, PC)

Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


Comentários


bottom of page