Suche
  • playmoregames

Skelattack (Switch) im Test


Seit dem Jahre 2015 ist der Entwickler David Stanley mit der Entwicklung des Spiels „Skelattack“ beschäftigt. Vor kurzem wurde es in der Zusammenarbeit mit Konami für die Konsole und dem PC veröffentlicht. Wir sind gespannt, wie sich das Abenteuer mit dem kleinen Skelett spielt.


Wir schlüpfen in die Rolle des kleinen Skelett namens Skully. So erlebt er mit einer Fledermaus namens Imber in der Unterwelt und feiert jeden Tag darin. Jedoch nimmt die schöne Zeit schnell ein rasches Ende. Als der älteste Skully den Weg des Kriegers vornimmt, müssen die anderen ebenfalls den Pfad des erfüllten Lebens erleben. Jedoch bevor wir die Aufgabe in Angriff nehmen, wird der Älteste von Menschen entführt.

Nämlich diese Menschen verursachen Chaos und hinterlassen eine verbrannte Erde. Euer neues Ziel ist es, die Menschen in der Oberwelt heimzusuchen. So bietet das mysteriöse Verlies ein paar verschiedene Umgebungen, unter anderem ein grüner Wald und heiße Lavawelten. So möchten wir nicht mehr von der interessanten Geschichte in „Skelattack“ verraten.


Das Spiel „Skelattack“ gehört grundsätzlich zu Metroidvania. Damit es gemeint, dass ihr euch selber den Weg durch die Level finden sollt. So bekommt ihr eine kleine Karte zur Hand und müsst damit den Weg suchen. Die Reise beginnt nämlich mit einem eher schwachen eigenen Charakter und muss nach und nach erst einmal gut ausgestattet werden. Vor allem solltet ihr euch dies merken, dass in der Unterwelt möchte euch erledigen.

So findet ihr unter anderem fiese Stachelfallen oder monströse Flugkäfer. Natürlich die größten Feinde in „Skelattack“ sind die Menschen. Diese werdet ihr mit Äxten, Bogenschützen und Rittern erleben. So könnt ihr euch gegen die Feinde meistens noch wehren, aber ein Fehler bei den Fallen und ihr seit erledigt. Ihr werdet auch einige Fallen erst im zweiten Blick sehen, aber da ist es meistens schon zu spät.


Immerhin gibt es in „Skelattack“ auch wichtige Checkpoints. Diese sind fair gesetzt, damit keine fiesen Überraschungen gibt. Ihr sammelt im Spiel nämlich kleine Splitter ein. Solltet ihr jedoch sterben, verliert ihr wieder eine kleine Anzahl davon. Dies gilt als Währung im Spiel und solltet ihr einen bestimmten Wert erreicht haben, könnt ihr euch ein neues Upgrade für eure Magie in der Stadt kaufen.

Natürlich besitzt auch Skully einige eigene Fertigkeiten von Beginn an. So könnt ihr euch an einer Wand hoch krallen oder ihr führt einen Doppelsprung aus, damit ihr weitere Plattformen erreicht. Somit könnt ihr euch elegant durch die bunten Levels bewegen und jede Menge Aufgaben und Gegner meistern. Kommen wir mal zur grafischen Darstellung von „Skelattack“.


Hier zeigt sich, dass der Entwickler genau wusste, was er macht. Die Levels in „Skelattack“ sehen sehr bunt aus. Die einzelnen Charaktere sind toll animiert und die Umgebungen passen hervorragend zusammen. Jedoch ist die Bildrate nur auf 30 Bilder pro Sekunde beschränkt. Aber dem normalen Spieler wird es nicht auffallen. Der Sound wirkt im ersten Moment ein bisschen Fehl am Platze. Jedoch nach und nach wissen die Melodien dem Spieler zu überzeugen.

So hat der Entwickler David Stanley ein forderndes und stimmungsvolle Spiel für die Konsole und dem PC erschufen. Die Handlung des Titels ist angenehm und leitet uns durch die verschiedenen Levels. Hier zeigt sich gleich, wo der Hammer hängt. So beginnt der Titel richtig schwer und wird nach und nach angenehmer. Dank den schnell erlernbaren Fertigkeiten und Upgrades können wir uns gegen die Feinde und Herausforderungen wehren und ans Ziel gelangen. Jedoch bis dahin werdet ihr einige Tode erleben. Die grafische Darstellung und Sound sind richtig gut und runden den sehr positiven Gesamteindruck ab.



Fakten:


Genre: Adventure, Action, Platformer

Erscheinungsdatum: 02. Juni 2020

Publisher: Konami Digital Entertainment

Entwickler: David Stanley, Ukuza, Inc.

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 19,99 Euro (Nintendo Switch, Xbox One, PlayStation 4, Steam)

Offizieller Website: https://www.skelattack.com/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Konami #Test #DavidStanley #Skelattack

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert