Suche
  • playmoregames

PONG Quest (Switch, PS4, XB1, PC) im Test


So brachten die Entwickler von Atari den neuen Titel „PONG Quest“ für die Nintendo Switch, PayStation 4, Xbox One und PC heraus. Dabei wird versucht mehrere Genres im alten Spielkonzept unter zu bringen. Ob es gelingt, erfahrt ihr im Test zu „PONG Quest“.


Das Spiel „PONG Quest“ macht seine Vergangenheit um den bekannten Klassiker keinen Hehl draus. So erklingt bereits im Hauptmenü eine bekannte 8-Bit-Melodie. Auch die Auswahl an verschiedenen Spielmodi geizt der Titel nicht. So könnt ihr die Story spielen oder möchtet ihr eher gegeneinander antreten. Alles in „PONG Quest“ kein Thema und sogar ein Online-Modus ist mit dabei.

Im Vergleich zum namens gegeben Original bekommt ihr in „PONG Quest“ mehr Abwechslung geboten. Jedoch am bekannten Spielkonzept gibt es nicht zu rütteln. So gibt es zwei Paddeln und einem Ball. Das Spielprinzip wird im neuesten Titel aber enorm geändert. Dabei haben die zwei Paddeln jetzt ein Leben und Treffer kostet nach und nach Energie. Solltet ihr kein Lebensenergie besitzen, habt ihr den Kampf gegen die KI oder menschlichen Spieler verloren.


In „PONG Quest“ gibt insgesamt 58 verschiedene Bälle und lassen euch stets unterschiedliche Möglichkeiten im Spielverlauf erleben. Unter anderem könnt ihr mit dem sogenannten „Curveball“, eine scharfe Kurve in seine Flugbahn erzeugen. Und somit euren Gegner eine fiese Aktion präsentieren. Dadurch wird das klassische Spielkonzept in „PONG Quest“ richtig angenehm aufgewertet. Kommen wir mal zu Spielmodi im neuen Spiel.

Die Geschichte von „PONG Quest“ ist eher komisch, aber verbietet die verschiedenen Level miteinander. So bittet der König Pong höchstpersönlich seinen Ritter Sir Pongsalot, um ihn in ein Trainingskerker zu werfen. Ihr habt nämlich die Aufgabe in fünf Kapitel den König bei der Aufgabe zu helfen. Vor allem der Humor in der Geschichte kann immer wieder für Lacher und gute Laune sorgen. Auch die Spielweise ist einfach nur fantastisch und lockert das alte Spielkonzept enorm auf.


So übernehmen wir die Rolle eines Paddels und müssen verschiedene Dungeons erforschen und gegen zahlreiche Gegner antreten. Die kleinen Schlachten dauern in der Regel nicht mehr als 30 Sekunden. Natürlich treffen wir auf Händler und müssen viele kleine Aufgaben erfüllen. Auch Rätsel gehören in „PONG Quest“ auch zur stetigen Herausforderungen. Wir möchten euch nicht zu viel der Handlung und Humor des Modus verraten, aber ihr werdet stets gut unterhalten.

Ihr bekommt für jeden gewonnenen Kampf in „PONG Quest“ einen Erfahrungspunkt. Damit könnt ihr euch nach und nach verbessern. So könnt ihr auch weitere Bälle der Gegner aufnehmen und mitnehmen und später in den kommenden Kämpfen wieder nutzen. Jedoch solltet ihr dabei achten, dass ihr nur ein kleines Inventar habt. Mit dem Verkauf der eingesammelten Inhalte, könnt ihr verschiedene Inhalte euer Paddel kaufen. Hier stehen euch in „PONG Quest“ insgesamt 37 Skins, 84 Hüten, 46 Accessoires und 82 Anzügen zur Verfügung und somit könnt ihr euren eigenen Paddel erstellen.


Bei der grafischen Gestaltung von „PONG Quest“ setzen die Entwickler viel auf bunte Farben. So könnt ihr im Spiel kein grafisches Feuerwerk erleben, aber dafür kann sich der Titel dennoch sehen lassen. Die Paddel mit kritisch wenigen Trefferpunkten schwitzen während ihrer schleppenden Bewegungen. Die Animationen im Spielverlauf sind auch sehr nett geworden. Auch die verschiedenen Bälle verursachen auch nette Effekte. So passt sich auch der Sound dem Titel gut an. So hören wir immer wieder interessante und schöne 8-Bit-Melodien.

Wer gerne mal ein anderes Spiel auf der Nintendo Swtich spielen möchte, sollte sich „PONG Quest“ mal näher ansehen. Die Story kann für jederzeit überzeugen und macht einfach nur gute Laune. Der Humor ist hervorragend und treibt euch durch die eher zu kurze Geschichte. Die anderen Modi machen ebenfalls Laune und vor allem gemeinsam spielen, ist einfach toll. So kann die grafische Präsentation und der Sound für nette Momente sorgen und die Steuerung geht locker von der Hand. Hier sollten Fans des Klassikers und interessierte Spieler unbedingt zu greifen.



Fakten:


Genre: Adventure

Erscheinungsdatum: 07. Mai 2020

Publisher: Atari

Entwickler: Chequered Ink Limited

Spieler: 1 - 4

Altersfreigabe: ab 0 Jahre

Preis: ab 14,99 Euro (Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One, PC)

Offizieller Website: https://www.atari.com/games/pong-quest/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Atari #Test #Pong #PongQuest

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert