Suche
  • playmoregames

Override 2: Super Mech League (PS4) im Test


Modus Games brachte kurz vor Jahresende den neuen Titel „Override 2: Super Mech League“ für alle Plattformen heraus. So schnappten wir uns die neueste Version des Spiels und berichten euch, ob wir ein wirkliches Highlights haben oder eher einen lahmen Titel für eure Konsole.


Die Geschichte von „Override 2: Super Mech League“ gehört eher zu den schwachen Punkten des Spiels. So erleben wir die Handlung des zweiten Teil nach den Geschehnissen aus dem ersten Teil. Statt die Welt zu verteidigen, dürfen sich die mächtigen Mechs jetzt als Gladiatoren in spektakulären Kämpfen beweisen. Unsere Aufgabe im Spiel ist es, einen eigenen Namen zu erschaffen, damit der Beste Kämpfer aller Zeiten werden sollen.

Zu Beginn erhalten wir einen wichtigen Sponsor. Dieser hilft uns bei den richtigen Wettkämpfen anzumelden. Damit steigen wir auch direkt in die offizielle Mech League auf. Zwar macht die Handlung von „Override 2: Super Mech League“ schon Spaß. Aber es fehlt einfach an Tiefe. Nämlich im Großen und Ganzen kämpfen wir uns von einem Kampf in den Nächsten. Entweder kämpfen wir gegen die CPU oder versuchen uns gegen echte Menschen zu beweisen.


Die Entwickler scheinen mehr in den Inhalt zu investieren als in die Handlung von „Override 2: Super Mech League“. So stehen uns gleich über 20 verschiedenen Robotern zur Auswahl. Dabei besitzen die Mechs natürlich unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. So besitzt jede Maschine stets zwei Schlag- und Tritttasten. Wenn ihr eure Aktionen gut miteinander kombiniert, könnt ihr tolle Momente erleben.

Neben den normalen Angriffen könnt ihr mit euren mächtigen Mech auch über vier Spezialfähigkeiten nutzen. Hierbei stehen euch unter anderem Raketen zur Auswahl oder einen mächtigen Strom über die komplette Arena verteilen kann. So zeigen die Entwickler viele Ideen und Varianten. Im Laufe des Spiels könnt ihr auch wichtige Energie einsammeln, um noch eine ultimative Attacke euren Gegner um die Ohren zu hauen.


Zudem könnt ihr in den verschiedenen Arenen auch unterschiedliche Waffen während der Kämpfe aufsammeln. Somit kommt noch ein bisschen mehr Abwechslung in die Konfrontation hinein. Dank des einfachen Gameplay und der schnell verinnerlichten Steuerung, könnt ihr nach und nach in „Override 2: Super Mech League“ sogar viel Spaß erleben. So könnt ihr stets gegen menschliche Mitstreiter kämpfen und für einen gemeinsamen Abend ist die Freude richtig groß.

So zeigt die grafische Darstellung in „Override 2: Super Mech League“ eine ordentliche Leistung. Viele Aktionen sehen sehr ansprechend aus. Natürlich werden die neuen Konsole nicht ans Limit gebracht. Jedoch zeigen die Entwickler in welche grafische Leistung in Zukunft hin wollen. So könnt ihr realistische Spiegelungen und viele hübsche Explosionen erleben. Zudem könnt ein ordentlicher Sound dazu.


Natürlich stehen euch einige Spielmodi zur Verfügung und können stets von euch gespielt werden. Zudem erscheint gleichzeitig auf denselben Plattformen die „Override 2: Super Mech League - ULTRAMAN Deluxe Edition“ inklusive vier Kämpfern aus der ULTRAMAN-Serie als Teil des Season Pass, sowie weiteren Boni digital und physisch zum Preis von 39,99 Euro. Ultraman kann auch einzeln für 3,99 Euro erworben werden. Der ULTRAMAN Season Pass mit Ultraman und den kommenden Charakteren Bemular, Black King und Dan Moroboshi ist für 14,99 Euro erhältlich.

So ist „Override 2: Super Mech League“ nicht schlecht geworden, sondern eher das Gegenteil. Die verschiedenen Spielmodi sind ordentlich und auch die Geschichte kann in wenigen Momenten kurzfristig euch unterhalten. Dafür kann die Steuerung der leichten Tastenbelegung und dem schnellen und effektvollen Gameplay schnell für Freude sorgen. Leider sind wenige Spieler Online unterwegs und nach einigen Stunden geht das eintönige Draufhauen mal die Puste aus. Dafür kann die Grafik und Sound in „Override 2: Super Mech League“ ordentliche Punkte sammeln. Wer gerne mit den mächtigen Mechs kämpfen möchte, sollte sich den Titel mal näher ansehen.

Fakten:

Genre: Action

Erscheinungsdatum: 22. Dezember 2020

Publisher: Modus Games

Entwickler: Modus Games

Spieler: 1 - 4

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 29,99 € (PlayStation 4, Steam, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation 5)

Offizielle Website: https://modusgames.com/override-2-super-mech-league/

Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Test #Override2 #ModusGames #SuperMechLeague

© 2014 - 2021 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert