Suche
  • playmoregames

Kirby Fighters 2 im Test


Nintendo schickt den knuffigen Kirby in einen weiteren Titel für die Nintendo Switch in die Action. In "Kirby Fighters 2" erleben wir einen netten Plattform-Brawler und können viele Varianten von Kirby erleben. So kann der Titel gefallen, hat aber auch ein paar Schwächen. Mehr erfahrt ihr im Test zu "Kirby Fighters 2".


Im Spiel könnt ihr euch mit bis 17 verschiedenen Variationen des knuffigen Wesens in unterschiedlichen Arenen euch ordentlich Prügeln. Natürlich stehen euch zu Beginn nur wenige Möglichkeiten zur Verfügung. So schaltet ihr neue Variationen und fünf weiteren Figuren aus dem Universum von Kirby frei. Unter anderem könnt ihr sogar mit Meta Knight kämpfen.

Die Steuerung von "Kirby Fighters 2" ist vergleichsweise einfach ausgefallen. So könnt ihr mit einem Knopf einen Angriff, mit einem weiteren Button Springen und Blocken sowie eure Gegner einzusaugen. Zudem könnt ihr für eure Angriffe auch den Analogstick oder das Steuerkreuz nutzen. Die Kämpfe sind sehr ansprechend und können sogar mit unterschiedlichen Waffen modifiziert werden.


Hier zeigen die Entwickler von "Kirby Fighters 2" viele Ideen. Vor allem wurde die Animationen der verschiedenen Figuren richtig gut gemacht. Gleiches gilt auch für die unterschiedlichen Arenen im Spiel. Unter anderem schaltet ihr weitere Arenen im Laufe des Spiels frei und könnt euch mit verschiedenen Umgebungen anvertrauen und Spaß haben. Zudem kommen auch unterschiedliche Momente in den Arenen vor, unter anderem kommt ein starker Wind aus oder ihr bekommt es mit Händen aus dem Hintergrund zu tun.

Leider ist die Auswahl an Spielmodi in "Kirby Fighters 2" eher gering ausgefallen. So könnt ihr euch im klassischen Kampfmodus alleine oder lokal mit Freunden austoben. Solltet ihr keine Freunde haben, die gerade mit euch spielen wollen, kein Problem. Hier bekommt ihr computergesteuerte Kämpfern zu tun. Zudem könnt ihr im Team oder gegeneinander kämpfen in diesem Modus. Leider könnt ihr keine weiteren Einstellungen in den Modi vornehmen.


So könnt ihr im Kampfmodus noch Online gegen andere Spieler spielen. Im Überlebungsmodus müsst ihr solange kämpfen bis ihr keine Energie mehr habt. In "Kirby Fighters 2" gibt es auch einen Story-Modus. So kämpft ihr euch von Kapitel zu Kapitel. Im Laufe des Modus kommt es auch zu den Kämpfen gegen Meta Knight und König Dedede. Hierbei solltet ihr immer wieder eure speziellen Fertigkeiten nutzen. Eine richtige Handlung sucht ihr in diesem Modus ebenfalls.

So wurde "Kirby Fighters 2" ein nettes Spielchen für Zwischendurch auf der Nintendo-Konsole. Zwar machen die Kämpfe kurzfristig Laune und können mit vielen interessanten für eine gewisse Zeit positiv aufwerten. Auch die Spielmodi sind toll, aber ein bisschen kurz geraten. Immerhin schalten wir im Laufe des Spiels immer wieder einige neue Charaktere und Arenen frei. Wer gerne mit seinen Lieblingscharakter kämpfen möchte, sollte unbedingt mal einen genauen Blick auf "Kirby Fighters 2" werfen. Bei den anderen Spieler kommt die Frage der Langzeitmotivation auf.



Fakten:


Genre: Kampf

Erscheinungsdatum: 24. September 2020

Publisher: Nintendo

Entwickler: HAL Laboratory, Inc / Vanpool

Spieler: 1 - 4

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 19,99 € (Nintendo Switch)

Offizielle Website: https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-Switch-Download-Software/Kirby-Fighters-2-1839925.html#gameDetails


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Nintendo #NintendoSwitch #Brawler #Test #Review #Kirby #KirbyFighters2

© 2014 - 2020 by playmoregames, designed by mediendesign-seibert