top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

Goat Simulator 3 (PC) im Test


Coffee Stain Publishing, Coffee Stain North und PLAION sind Firmen, die auf Ziegen starren, denn der „Goat Simulator 3“ wurde veröffentlicht. Das Spiel erschien für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X/S. Wir erleben noch mehr als früher und alles ist größer geworden. Mehr erfahrt ihr in unserem Test.

In „Goat Simulator 3“ gibt es sogar eine kleine Handlung. Jedoch erwartet keine interessante Geschichte, aber dafür werden viele Games und andere Sachen direkt auf die Ziegenhörner genommen. Direkt kommen wir zu einer Neuerung des Spiels. So wurde der eingeblendete Highscore-Zähler abgeschafft. Zudem ist die Umgebungen enorm gewachsen und füllt sich einfach nur riesig an.

Die komplett zerstörbaren Welt in „Goat Simulator 3“ könnt ihr sogar hilfreiche Türmer erstellen, damit ihr schneller von A nach B reisen könnt. Außerdem verstecken sich im Inneren der Türme die Basen unserer Ziege und auch das eigentliche Spielziel. So versucht ihr die schwer gesicherten Tore nach und nach zu öffnen. Hierfür benötigt ihr die sogenannten „Illuminati“-Punkte und zusätzlich müsst ihr viele Aufgaben im Spielverlauf meistern.

Mit den genannten Punkten, könnt ihr in „Goat Simulator 3“ immer mehr im Range aufsteigen. Die Entwickler des Spiels haben sich viele gute Ideen und abgedrehte Missionen einfallen lassen und treiben es sehr bunt im Spielverlauf. Es gibt auch kein Tabu und neben vielen Games und Filmen, wird sogar Jesus und Gott auf die Schiebe genommen. Aber immer mit einem Augenzwingern zu sehen.

Zudem könnt ihr eure Ziege auch in andere Wesen sich verwandelt. Unter anderen könnt ihr in „Goat Simulator 3“ als Fisch oder Nashorn agieren. Dadurch wirken die Missionen sehr interessant und abwechlungsreich gemacht. Dabei zeigt sich die Steuerung des Spiels von der einfachen Seite. So könnt ihr nach wenigen Minuten viele Aktionen schon und werdet nach und nach zum richtigen Experten für eure Spielfigur.

Statt nur zu Fuß in der Spielwelt von „Goat Simulator 3“ zu agieren, haben die Entwickler des Spiels auch ein paar Ideen gehabt. So könnt ihr euch auch mit Flugzeuge, Traktoren, Sportwägen, Boote, Züge und Häuser bewegen. Überraschend bietet auch die Insel selbst optische Abwechslung. In „Goat Simulator 3“ bekommt ihr gleich sechs Areale mit verschiedenen Settings geboten. Unter anderem könnt ihr sogar in einem Nationalpark euer Unwesen treiben.

Die Animationen sind in „Goat Simulator 3“ flüssiger und die Spielwelt sieht einfach besser und detaillierter aus als früher. Dennoch kommt es immer wieder zu bekannten Bugs und Fehlern im Spielverlauf. In neuesten Teil bekommt ihr auch einen neuen Koop-Modus geboten. Hier könnt ihr euch lokal und online für bis zu vier Spieler treffen und gemeinsam viele Sachen in der Spielwelt unsicher machen bzw. euren Spaß haben. Jedoch kommen hier auch weitere Problemchen auf.

Im Großen und Ganzen ist „Goat Simulator 3“ richtig gut geworden. So macht es Spaß sich durch die neuen Areale zu bewegen und einfach nur Spaß zu haben. Auch die Missionen sind schon abwechslungsreich und abgedreht worden. Zudem ist die Steuerung und der Koop-Modus richtig gut und einfach geworden. Zudem kommt eine gute Grafik und tolle Animationen zu sehen. Dennoch sind noch einige Bugs und Fehler im Spiel zu finden. Wer gerne wieder mit seiner Ziege Spaß haben möchte, sollte sich unbedingt „Goat Simulator 3“ kaufen.


Fakten:

Genre: Action

Erscheinungsdatum: 17. November 2022

Publisher: Coffee Stain Publishing, PLAION

Entwickler: Coffee Stain North

Spieler: 1 - 4

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 29,99 Euro (PC, PlayStation 5, Xbox Series X/S)

Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


Comments


bottom of page