Suche
  • playmoregames

Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light (Switch) im Test


Nintendo veröffentlichte auf der Switch einen Titel der gute 30 Jahre gebraucht hat bis er hierzulande veröffentlicht wurde. Die Rede ist von „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“. Wir sind gespannt auf die Umsetzung und berichten euch gerne über den Titel in unserem aktuellen Test.


Die Story von „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“ ist eher einfach dargestellt. So wurden Spiele ebenfalls vor 30 Jahren erzählt. Dabei kommt Prinz Marth von Altea durch einen Staatsstreich direkt ins Exil. Der Schattendrache Medeus wurde vom bösen Zauberer Gharnef wiedererweckt und versucht damit die beiden Königreichen Gra und Dolhr zu unterjochen und an sich zu ziehen.

Natürlich möchte unser Held dies nicht auf sich sitzen lassen. Statt alleine sich gegen die Bösen zu stellen, holt sich Marth viele Verbündete ins Boot. Zudem findet er das legendäre Schwert des Lichts Falchion. Leider wurde die Handlung von „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“ nur in englischer Sprache vertont. Zu Beginn und am Ende eines jeden Kapitels verhalten wir kleine Textboxen und erfahren so mehr über die Handlung des Spiels.


Auf den ersten Blick wurde am eigentlichen Gameplay von „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“ nichts gemacht. Schaut ihr aber genauer hin, bekommt ihr zahlreiche Features zu sehen. So besitzt jedes Kapitel eine Schlacht. Auf dem isometrischen Schlachtfeld geben euch die Entwickler die Chance mit euren Charaktere einen Zug machen. Natürlich können ebenfalls eure Widersacher die gleichen Aktionen machen.

Neben den Kämpfen, könnt ihr sogar auf einen speziellen Feld den entsprechenden Shop besuchen. So könnt ihr auch neue Items und Waffen kaufen. Eine Besonderheit bei den Kämpfen ist, dass eure Figuren alle Namen und sogar eigene Hintergrundgeschichte besitzen. Somit erfahren wir mehr über den jeweiligen Charakter. Sollte bei den Kämpfen Marth sterben, ist das Spiel direkt vorbei. Dadurch solltet ihr eure Aktionen behutsam durchführen und alle Stärken der jeweiligen Figuren kennen.


Durch einen erfolgreichen Kampf bekommt ihr hilfreiche Erfahrungspunkte spendiert. Damit könnt ihr neue Waffen erstehen und könnt euch natürlich verbessern. Somit bietet das Gameplay von „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“ auch heutzutage rundenbasierte Strategie-Rollenspiel die Stirn. Zuallererst werden Fans zwei wichtige Annehmlichkeiten im Spiel vermissen. Nämlich der Gegner-Radius und die Schadensberechnung. Zudem kommt ein weiterer negativer Faktor dazu. Ihr könnt nämlich nicht mehr auf die Kämpfe vorbereiten.

So fängt nach jedem Abschluss eines Kapitels direkt die nächste Schlacht wieder an. Dadurch könnt ihr keine weitere Ausrüstung nutzen oder hilfreiche Items nachfüllen. Zwar könnt ihr auf den Schlachtfeld ein Feld erreichen, um euch zu Stärken, aber es kostet Geld die notwendigen Items zu lagen. Auch wenn es einige Änderungen gibt. Spielt sich „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“ viel angenehmer und flüssiger als früher. Dennoch werden sich Einsteiger mit diesem Titel sehr schwer tun.


So haben euch die Entwickler in „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“ auch die Möglichkeit in den Menüs wichtige Lesezeichen zu setzen oder sogar einige Züge zurückgespulen. Zudem könnt ihr auch die Spielgeschwindigkeit anpassen. Dadurch wird das eigentliche Spielerlebnis von früher erleichtert und es macht einfach nur mehr Freude einfacher durch die Kapitel zu kommen.

Im Großen und Ganzen können wir „Fire Emblem: Shadow Dragon and the Blade of Light“ nur empfehlen für die Nintendo Switch. Ihr werdet viele Stunde mit dem Spiel Freude haben, leider gibt es auch einige Schwächen. Die neuen Features sind gelungen und runden den Titel gut ab. Wer gerne mal die Anfänge der Reihe erleben möchte sollte noch zuschlagen, weil das Spiel nur 5,99 Euro im Nintendo eShop kostet.

Fakten:

Genre: Rollenspiel

Erscheinungsdatum: 04. Dezember 2020

Publisher: Nintendo

Entwickler: Intelligent Systems

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 5,99 Euro (Nintendo Switch)

Offizielle Website: https://www.nintendo.de/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Nintendo #Review #Test #NintendoSwitch #IntelligentSystems #FireEmblem