Suche
  • playmoregames

Dreams (PS4) im Test


Nach einer langjährigen Entwicklungsphase haben die Verantwortlichen von Media Molecule den hauseigenen Titel für die PlayStation 4 fertiggestellt. In unserem Test könnten wir uns nur schwer vom Spiel los reisen. Mehr verraten wir euch im ausführlichen Test zu „Dreams“.


Bevor ihr richtig mit „Dreams“ beginnt, solltet ihr euch mit der Übungskampagne des Spiels beschäftigen. Es handelt sich um ein eigenes Kapitel im Spiel und hört auf dem Namen „Art’s Dreams“. Diese Kampagne wurde von den Entwickler mit dem mitgelieferten Editor selbst erschaffen. Natürlich gibt es in „Dreams“ auch eine eigene Hauptkampagne und dauert gute drei Stunden.Zwar nicht lange, aber von Vorne bis Hinten sehr unterhaltsam und schön. So bekommen wir die Handlung eines niedergeschlagenen Jazzmusiker namens Art zu sehen.

Er hat einen Konflikt mit seinen anderen Kollegen seiner Band. Um die Sache wieder zu bereinigen, tauchen wir im Laufe der Kampagne in drei unterschiedliche Traumwelten und bekämpft die inneren Dämonen von Art. Hier bekommt ihr eine schöne Geschichte und könnt größtenteils in der guten alten Point & Click-Manier eure Aufgaben bewältigen. Unter anderem könnt ihr Objekte untersuchen oder euch bei Gesprächen und Dialogen von anderen Charakteren anhören. Natürlich kommen auch kleine Rätsel in „Dreams“ vor.


Die Steuerung geht auch in Ordnung und wir werden wie gesagt für eine gewisse Zeit gut unterhalten.Neben dem Musiker bekommen wir auch den kleinen Roboter namens „D-Bug“ zu sehen. Hier erleben wir eher Jump & Run-Abschnitte und müssen komplett andere Aufgaben meistern. So müssen springen oder kleine elektrische Impulse verteilen, um einen Schalter zu aktivieren. In der dritten Traumphase agieren wir als Teddybär Francis oder seine Freundin Foxy. So wechseln wir mit beiden Figuren in der eher düsteren Spielwelt hin und her. Weil wir immer wieder andere Fertigkeiten der beiden Charaktere im Laufe des Abenteuers benötigen.

Habt hier werden wir angenehm unterhalten und der eigentliche Spielstil der drei verschiedenen Traumwelten und deren Charakteren spielen sich komplett unterschiedlich. Haben wir die Kampagne gemeistert, können wir uns mit dem Editor von „Dreams“ auseinander setzen.Kommen wir aber schnell noch zum Spielmodus „Traumsurfen“. Auch hier haben die Entwickler von Media Molecule natürlich den hauseigenen Editor genommen zur Herstellung des Modus. Hier bekommt ihr ein umfangreiches Tutorial geboten und erhaltet Schritt für Schritt alle Elemente nach und nach erklärt. So fangt ihr mit kleinen Aufgaben an und werden mit Erfahrungspunkten beschenkt, wenn ihr eure Aufgabe gut gemacht habt. Mit diesen könnt ihr weitere Inhalte für den Editor freischalten.


Dank einfachen Handhabung könnt ihr auf euren dreidimensionalen Arbeitsfläche schnell eure Ideen in die Tat umsetzen. So platziert ihr nach Belieben vorgegebene Objekte und erschafft so einen Traum. Nach und nach erschafft ihr verschiedene Welten oder Abschnitte nach euren Vorstellungen. Natürlich wird im Spiel auch der gemeinsame Gedanke unterstützt. Hier zeigen die Entwickler ein großes Herz und bringen immer wieder neue Inhalte und Veranstaltungen. So werden auch interessante Werke direkt in der Community vorgestellt undmit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Auch hier stehen euch unzählige Herausforderungen und tägliche und wöchentliche Aufgaben zur Verfügung.

Was Media Molecule in der vergangenen Zeit erschaffen haben auf der PlayStation 4 ist einfach fantastisch. Wir können von fast einem Meilenstein reden. Die Kampagne ist zwar kurz, wird aber mit viel Liebe und Herz gefüllt und die drei Stunden gehen mit den interessanten Charakteren und Welten angenehm vorbei. Dabei ist der Ideenreichtum fantastisch und die Steuerung geht jedes Mal leicht und locker von der Hand. Das Herzstück ist der Editor. Auch hier geben euch die Entwickler viel an die Hand und lassen euch so viel Freiheit wie ihr benötigt. Wer gerne ein interessantes und innovatives Spiel erleben möchte, sollte unbedingt „Dreams“ kaufen. Ab sofort könnt ihr auch eine kostenlose Demo-Version des Spiels im PlayStation Store ausprobieren.



Fakten:


Genre: Abenteuer

Erscheinungsdatum: 14. Februar 2020

Publisher: Sony Interactive Entertainment

Entwickler: Media Molecule

Spieler: 1 - 4

Altersfreigabe: ab 12 Jahre

Preis: ab 29,99 Euro (PS4)

Offizielle Website:


Bewerrtung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #dreams #SIEE #MediaMolecule