Suche
  • playmoregames

Anna’s Quest (Switch) im Test


Daedalic Entertainment veröffentlichte den Titel „Anna’s Quest“ auf den Konsolen. Das liebenswerte Fantasy-Spiel erschien jetzt auf der Nintendo Switch, PS4 und Xbox One. Bereits im Jahre 2015 erschien die PC-Version und bietet eine spannende Geschichte voller schwarzem Humor, sympathischer Charaktere, einer Menge Unfug und Rätsel. Ob es auch auf der Konsole funktioniert, erfahrt ihr im Test zu „Anna’s Quest“.

In einem sehr hübschen Intro zeigen die Entwickler von „Anna’s Quest“ in welche Richtung die Handlung geht. Leider ist euer geliebter Opa erkrankt und unsere Spielfigur namens Anna, trotz zahlreicher Warnungen, macht sie sich auf die Reise in den gefährlichen Wald. Wie der Großvater vorhergesagt hat, passiert es auch. Nämlich gelangt das Mädchen in die Fänge einer Hexe.

Sie wird nicht zum Kaffee und Kuchen eingeladen, sondern es soll telekinetische Experimente an dem jungen Mädchen gemacht werden. Dabei wird Anna von der bösen Hexe Winfriede in einen Turm eingesperrt. Nach dem ersten Experiment entwickelt Anna plötzlich telekinetische Tricks. Dadurch kann sie sich aus der Gefangenschaft fliehen. Mehr möchte ich von der tollen und interessanten Handlung von „Anna’s Quest“ nicht verraten.


Spielerisch zeigt sich „Anna’s Quest“ als Point & Click-Adventure. So gibt es viele unterschiedliche Areale und ihr könnt dabei unzählige Rätseln und Herausforderungen erleben. Hier zeigen die Entwickler viele Ideen. Entweder muss ein Elementen genutzt werden oder ihr solltet in euer Inventar schauen, weil da ein hilfreicher Gegenstand zu finden ist. Die Kreativität an Aufgaben ist richtig spitze. So solltet ihr stets ein paar Anläufe bei den Rätseln in Kauf nehmen.

Bei der grafischen Leistung kann sich „Anna’s Quest“ stets sehen lassen. Überall bekommt ihr hübsche und handgezeichnete Areale und Figuren zu sehen. So erinnert die Handlung und Dialoge starkt an die Bücher der Gebrüder Grimm wieder. Nämlich der australische Autor Dane Krams ist ein großer Fan. Zwar gibt es nur eine englische Sprachausgabe, aber dafür tolle deutsche Untertitel. Zudem kann der Humor und die lustigen Momente im Spiel stets überzeugen. Die Steuerung ist einfach und gibt euch sogar zahlreiche Hilfestellungen im Laufe des Abenteuers.


Wer gerne ein tolles Point & Click-Adventure auf der Konsole erleben möchte, sollte sich unbedingt „Anna’s Quest“ mal näher ansehen. Die Handlung macht von der ersten bis zur letzten Sekunde Freude. Es liegt auch an dem tollen Humor und den interessanten Dialogen. Spielerisch bekommt ihr viel geboten und könnt euch an den zahlreichen Rätseln und Herausforderungen messen. Die Grafik und der Sound sind einfach toll und runden den sehr positiven Gesamteindruck toll ab.

Fakten:

Genre: Point & Click-Adventure

Erscheinungsdatum: 30.06.2021

Publisher: Daedalic Entertainment

Entwickler: Daedalic Entertainment, Krams Design

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 6 Jahre

Preis: ab 19,99 Euro (Nintendo Switch, PC, PlayStation 4, Xbox One)

Offizielle Website: https://www.daedalic.com/


Bewertung:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.


#Review #Test #Daedalic #AnnasQuest #Launch #NintendoSwitch #Steam #Xbox #PlayStation #Steam