top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

The Callisto Protocol (PS5) in der Vorschau


Striking Distance Studios, Inc. und KRAFTON, Inc. befinden sich aktuell in der Entwicklung des interessanten Titels „The Callisto Protocol“. Das Spiel erscheint für die PS5, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series X|S und PC. Wir wagten uns mal näher an den Titel heran und berichten euch gerne unsere ersten Eindrücke von „The Callisto Protocol“.

In diesem storygeladenen Titel „The Callisto Protocol“, das 300 Jahre in der Zukunft spielt, schlüppft ihr in die Rolle von Jacob Lee. Einem Opfer des Schicksals, der in das Hochsicherheitsgefängnis Schwarzstahl auf Jupiters Mond Callisto verfrachtet worden ist.

Als sich die Häftlinge in monströse Kreaturen verwandeln, bricht im Gefängis das Chaos aus. Um zu überleben, muss sich Jacob seinen Weg in die Sicherheit durch das Schwarzstahlgefängnis bahnen und die dunklen und verstörenden Geheimisse, die unter der Oberfläche Callistos verborgen liegen, aufdecken.

Jacob Lee steht eine einzigartige Mischung aus Fernkampf mit Schusswaffen und Nahkampf zur Verfügung und er muss seine Taktiken anpassen, um die sich schnell verändernden Kreaturen zu besiegen und gleichzeitig neue Waffen, Ausrüstung und Fähigkeiten freizuschalten, um der wachsenden Bedrohung zu entrinnen und den Schrecken von Jupiters Totenmond zu entkommen.

Die Handlung wäre laut den Entwickler nach gut 12 bis 14 Stunden gemsitert. Dennoch lohnen sich weitere Durchläufe der Geschichte, da ihr immer wieder neue Elemente erblicken könnt. In „The Callisto Protocol“ musst du eine aufregende Mischung aus Nah- und Fernkämpfen beherrschen. Unter anderem kommt auch die einzigartige Gravitationswaffe, die einst von den Wachen des Schwarzstahlgefängnisses genutzt wurde, um die Gefangenen unter Kontrolle zu halten, zum Einsatz.

Ihr musst euren bizzaren Gegnern auf Tuchfühlung gehen, ihnen die Gliedmaßen abhacken, die Beine wegsprengen und alle Gegenstände. Dabei haben die Entwickler von „The Callisto Protocol“ viele kreative Möglichkeiten gefunden, damit ihr die Gegner erledigt und am Leben bleibt. Nebem dem spielerischen Ansätzen, die Entwickler auch auf die Hilfe von Glen Schofield. Das Spiel ist eine gelungene Mischung aus Spannung und Brutalität mit schrecklichen Momenten der Hilflosigkeit und Menschlichkeit.

So solltet ihr in eine spannende und eine atemberaubende Geschichte erleben und überall immer wieder das entsetzliche Schrecken erwarten. Die Umgebung in „The Callisto Protocol“ befindet sich eine der feindlichsten und abgeschottetsten Umgebungen des Universums, die Jacobs verzweifelten Kampf ums Überleben bestimmt. So solltet ihr nicht nur mit den Schrecken des Schwarzstahlgefängnisses fertig werden, sondern auch mit den jahrhundertealten Geheimnissen, die über und unter der Oberfläche von Jupiters längst untergegangenem Mond lauern.

Dabei zeigten die ersten Minuten des Spiels viele interessante Ansätze. Die Handlung von „The Callisto Protocol“ wirkt auf dem ersten Blick sehr interessant und wir sind gespannt, wie sich die fertige Version des Spiels erleben lässt. Auch die Möglichkeit verschiedene Kombination aus Kämpfen und Horror zu nutzen, hat in den intensiven Kämpfen viel Gutes gehabt und ließ immer wieder einen Schrecken über die Schulter fallen. Die Steuerung und Grafik zeigten sich bisher von einer tollen Seite und auch der Sound sorgt bisher für eine tolle Atmosphäre. Wir sind gespannt was die Entwickler bis zum Release schaffen werden. Somit warten wir gerne auf die fertige Version von „The Callisto Protocol“.


Fakten:

Genre: Action, Adventure

Erscheinungsdatum: 02. Dezember 2022

Publisher: KRAFTON, Inc.

Entwickler: Striking Distance Studios

Spieler: 1

Altersfreigabe: ab 18 Jahre

Preis: ab 59,99 Euro (PlayStation 5, PC, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One)


Prognose:

© Urheberrecht PlayMoreGames. Verwendung von Text und Bildern nur mit schriftlicher Geneh­migung des Autors gestattet.



Comments


bottom of page