top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

Hama feiert 100 Jahre


100 Jahre Firmengeschichte sind aller Ehren wert. Beim Monheimer Unternehmen Hama steht in diesem Jahr genau dieses besondere Jubiläum an. Ein guter Grund, nicht nur auf eine erfolgreiche Geschichte zurückzublicken, sondern vor allem, mit ganzer Kraft an einer vielversprechenden Zukunft zu arbeiten.

Als Hersteller und Distributor von Zubehör hat sich das Unternehmen mit Weitsicht, Professionalität und großer Flexibilität auf dem Markt durchgesetzt. Längst gehört Hama national wie international zu einem der marktführenden Unternehmen der Branche. Neben einem breiten Sortiment von 18.000 Artikeln werden für die Handelspartner auch umfassende Logistik- und Vertriebs-Dienstleistungen angeboten.

1923 in Dresden gegründet Am 01. April 1923 gründet der erst 18-jährige Martin Hanke in Dresden die Firma Hamaphot. Wie der damalige Name bereits vermuten lässt, konzentriert er sich auf Zubehör für Fotografie und stellt beispielsweise kleine Tischstative und Kugelgelenke her. Der zweite Weltkrieg macht dem aufstrebenden Unternehmen einen Strich durch die Rechnung. Im Februar 1945 wird das Werksgebäude bei einem Luftangriff völlig zerstört, doch schon im März des gleichen Jahres geht es weiter. Diesmal im bayerischen Monheim, wohin es Martin Hanke nach seiner Kriegsgefangenschaft verschlagen hatte.

Wiederaufbau 1945 in Monheim 78 Jahre ist Monheim im bayerisch-schwäbischen Landkreis Donau-Ries inzwischen die Heimat des Zubehörspezialisten Hama. Seit der Gründer 1945 den Wiederanfang in der Kleinstadt wagte, hat sich viel getan. Die Sortimente haben sich über die Jahrzehnte geändert, längst ist zu den Fotoprodukten auch Zubehör für Smart- und Mobiltelefone, Computer, Audio und Fernseher gekommen. Nach wie vor orientiert sich Hama dabei stets an den aktuellen Entwicklungen in der Geräteindustrie. So hat man sich in jüngster Zeit unter anderem mit Smartwatches und Smart-Home-Lösungen einen respektablen Namen gemacht. Ein Ziel haben die Monheimer dabei immer fest im Blick: Die Produkte sollen das Leben der Menschen tagtäglich bereichern. Für den Handel hat sich Hama zudem als vollumfassender Dienstleister etabliert. Als einziger Partner im Markt bietet man zur Ware auch noch zahlreiche Service-Leistungen aus einer Hand: von 24-h-Warenverfügbarkeit über Warenbehang, Regalpflege, PoS-Marketing bis hin zur Warenbeschaffung von Partner- und Handelsmarken.

Stiftungen für den Erhalt und die Entwicklung des Unternehmens Nicht nur das Produktsortiment hat sich weiterentwickelt. Vor einhundert Jahren als Einmann-Unternehmen gestartet, ist Hama heute eine weltweit agierende Unternehmensgruppe mit über 2.500 Mitarbeitenden und 19 ausländischen Töchterfirmen. Bereits 2015 entschlossen sich die Eigentümerfamilien Hanke und Thomas, die Zukunft des Unternehmens zu sichern. Die Gesellschaftsanteile wurden in zwei Familienstiftungen eingebracht. Diese dienen ausschließlich dem Erhalt und der Entwicklung des Unternehmens.

Am bayerischen Firmenhauptsitz ist Hama Arbeitgeber von rund 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Von hier aus werden Produkt-entwicklung, Sortimentsgestaltung und der weltweite Vertrieb gesteuert. Im hochmodernen Logistikzentrum wird der gesamte Warenfluss von der Anlieferung, Qualitätssicherung, Konfektionierung bis hin zum Versand abgewickelt. Hinter den Kulissen findet man beispielsweise auch eine eigene Druckerei und hochmoderne Verpackungsstraßen.

Allein die Tatsache, dass es bei Hama in Monheim über 150 verschiedene Berufsbilder gibt, unterstreicht die Vielfältigkeit des Unternehmens. Allein im Nachwuchsbereich starten jedes Jahr mehr als 30 junge Menschen in elf Ausbildungsberufen und elf Studiengängen ihre Karriere bei Hama.

Hama feiert mit der Bevölkerung 100 Jahre Betriebsjubiläum sind selbstverständlich auch ein guter Grund zum Feiern. Im Juni sind Veranstaltungen für Mitarbeiter, Geschäftspartner und Vertriebskunden geplant. Zudem steht für den 24. Juni ein Tag der offenen Tür auf dem Programm. Die gesamte Region bzw. Öffentlichkeit ist eingeladen, das Weltunternehmen mit langer Geschichte und vielversprechender Zukunft näher kennenzulernen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.



Comments


bottom of page