top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

GG Bavaria: Games Career Days locken mit spannenden Workshops und Talks


Games sind nicht nur Hobby, sie können auch der Job werden. Bayerns Gaming-Messe GG Bavaria bietet mit den Games Career Days Bavaria Einblicke für alle, die über eine Karriere in der Games-Branche nachdenken. Die Career Days finden im Rahmen von GG Bavaria am 17. und 18. Februar 2024 in der Motorworld München statt. 

 

Tickets für GG Bavaria 2024 sind über Eventbrite verfügbar.

 

Die mittlerweile fünfte Ausgabe der Studien- und Karrieretage, die in Zusammenarbeit mit dem Games Bavaria Munich e.V. organisiert wird, umspannt in diesem Jahr beide Messetage. Hochschulen aus ganz Bayern informieren über ihre Studiengänge mit Games-Bezug, Unternehmen über offene Stellen und bieten die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen.

 

Die Games Career Days 2024 im Überblick:

  • Programm ab 11 Uhr an beiden Messetagen (17. & 18. Februar 2024)

  • Workshops, Panels, Vorträge und interaktive Formate zu Themen wie Influencer Marketing für Indie-Studios, Tipps für die Gestaltung von Spielerfahrungen in Roguelike-Games, dem Aufbau einer erfolgreichen Gaming- oder E-Sports-Marke, u.v.m.

  • Einblicke in verschiedene Studien- und Berufsbilder in der Spieleindustrie: Art, Animation und VFX, Game Design, Game Studies, Narrative Design, Programmierung und weitere

  • Hochschulen und Universitäten stellen gamesnahe Studiengänge und -inhalte vor, u.a. die Universität Bayreuth, die Hochschule München University of Applied Sciences, die Hochschule Fresenius, die Mediadesign Hochschule München, die Hochschule Kempten und die Universität Augsburg

 

Highlight der Career Days ist das für Besucher:innen kostenlose Programm mit Talks, Panels und Workshops rund um eine Karriere in der Gamesbranche. Ob Schüler:innen und Studierende, Berufseinsteiger:innen oder Menschen, die bereits Erfahrung in der Gamesbranche gesammelt haben: In den Workshops und Talks auf den Games Career Days beleuchten erfahrene Praktiker:innen verschiedene Tätigkeitsfelder der Spieleindustrie. Das Angebot wird durch Beiträge von Forschenden und Lehrenden gamesnaher Studiengänge abgerundet.

 

Wer den Einstieg in die Branche sucht, aber noch nicht auf ein Gebiet spezialisiert ist, kann sich etwa im Workshop von Valerie Künst von rcp remote control productions einen generellen Überblick über die beruflichen Möglichkeiten in der Gamesbranche verschaffen. Hilfestellung für erfolgreiche Bewerbungen auf Gamesjobs gibt es von Matthias Rudy (Cipsoft) und Salomon Zwecker (TheraBytes).

 

Praxisnah wird es unter anderem beim Game Innovation Lab der Universität Bayreuth: Leon Janßen stellt die agile Projektmanagementmethode Scrum vor. Aber auch Indie Game-Developer gewähren Blicke hinter die Kulissen ihrer täglichen Arbeit, etwa in den Bereichen Game und Character Design. Der Game Space von START INTO MEDIA macht die Arbeit in der Videospielbranche buchstäblich greifbar: Besucher:innen können dort erste eigene Erfahrungen beim Coding und bei weiteren technischen und kreativen Arbeitsprozessen in der Spieleentwicklung sammeln.

 

Wer das Angebot als Workshopgeber:in mitgestalten möchte, kann sich noch bis zum 31. Januar anmelden. Hier geht es direkt zum Anmeldungsformular.



Comments


bottom of page