top of page
Suche
  • Autorenbildplaymoregames

Letztes Update für Mario Strikers: Battle League Football


Nintendo kündigt an, dass bereits heute das finale Update für "Mario Strikers: Battle League Football" erscheint. Einen Trailer erschien dazu. Das letzte Update für "Mario Strikers: Battle League Football" zwei neue Bowser Jr. und Birdo ergänzt.

In "Mario Strikers: Battle League Football" treten die Spieler mit Mario, Peach, Donkey Kong, Toad und weiteren Charakteren aus dem Pilz-Königreich an. Bis zu acht Spieler – vier in jedem Team, die durch einen Torwart verstärkt werden – können lokal an einer Konsole oder online gegeneinander antreten.


Auf dem Platz zählt neben strammen Schüssen auch Köpfchen. So können Nintendo Switch-Fans ihren Mitspieler etwa mit einem geschickten Team-Tackling helfen, rasch grössere Distanzen zu überwinden, Gegner von den Beinen zu holen oder sich eine Strike-Kugel zu schnappen. Letztere ermöglicht einen Hyperschuss, der bei einem Treffer gleich zwei Punkte einbringt. Eine weitere Besonderheit: Fouls existieren in Strike schlichtweg nicht. Erlaubt ist, was Spass (und Tore) macht.


Doch wo es keine Regeln gibt, ist der eigene Schutz natürlich das A und O. "Mario Strikers: Battle League Football" ist zwar leicht zu lernen und zu spielen, erlaubt aber auch den Einsatz raffinierter Strategien. So können Spieler zum Beispiel jeden Charakter mit ausgefallener Ausrüstung ausstatten, um dessen Werte, etwa Tempo und Kraft, zu verändern. Dadurch können alle Sportler individuell angepasst und zu einem einzigartigen Team zusammengestellt werden.


Im Online-Modus Strikers-Club können die Nintendo-Fans ihre Freund versammeln. Hier haben sie die Möglichkeit, einen eigenen Club mit insgesamt 20 Mitgliedern zu gründen oder einem bereits bestehenden beizutreten. Deren Besitzern können die Trikots ihres Teams gestalten und ihr Stadion mit erspielten Club-Chips individualisieren. Gemeinsam spielen sie dann gegen andere Clubs, um die Rangliste zu erklimmen und zum besten Club der Saison aufzusteigen.



Comentarii


bottom of page