Suche
  • playmoregames

Charity-Livestream erspielt über 35.000 Euro für Flutopfer!


Im Rahmen der gamescom 2021 sammelten die deutschen Ubisoft-Studios, Assemble Entertainment und Gaming Aid e.V. im Charity-LivestreamPlay for Good – Gaming hilft Flutopfern“ Spenden zu Gunsten der Flutopfer der Hochwasser-Katastrophe in Westdeutschland. Insgesamt kommt die Initiative auf eine finale Spendensumme in Höhe von 35.362,47€.


Moderiert durch Bastian Thun wurde das Programm des rund fünfstündigen Streams am 27. August mit einer Vielfalt von Talkrunden und Mehrspielerpartien zusammen mit Entwickler:innen der deutschen Ubisoft Studios und bekannten Content Creatorn wie ValleGaming, Radlerauge oder Writing Bull gefüllt. Ebenfalls Teil des Programmes war eine Vorstellung von gentlymads „Endzone – A World Apart“, welches von Assemble Entertainment vertrieben wird.


Der finale Spendenstand setzt sich aus Spenden der Zuschauenden in Höhe von insgesamt 7.862,47 €, einer Spende von Assemble Entertainment in Höhe von 2.500 € und einer Spende von Ubisoft von 25.000 € zusammen.


„Die erreichte Summe ist ein beeindruckendes Statement für die Hilfsbereitschaft von Spieler:innen und auch der Spieleindustrie”, sagt Benedikt Grindel, Managing Director der deutschen Ubisoft Studios. „Es ist unglaublich motivierend zu sehen, welch Solidarität mit den Mitmenschen besteht und wir sind froh als Ubisoft ebenfalls unseren Beitrag beisteuern zu können. Mit Gaming Aid e.V. haben wir einen starken Partner, der uns dabei unterstützt, dass das Geld dort hinkommt, wo es dringend benötigt wird.“


Das gesammelte Geld wird von Gaming Aid e.V. auf unterschiedliche Hilfsprojekte in den betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verteilt. Mehr Informationen zur Arbeit des Vereins befinden sich auf gaming-aid.de.


Quelle: https://gaming-aid.de/


#GamingAid #Gamescom #Gamescom2021 #Assemble #Ubisoft #Flutopfer